29.06.11 13:13 Uhr
 409
 

"Costs of War": US-Kriegskosten liegen bei vier Billionen Dollar

Die Kriegskosten der USA in den letzten Jahren sollen bei etwa vier Billionen Dollar liegen. Das geht aus einer Studie der Brown University mit dem Namen "Costs of War" hervor. Insgesamt sollen die endgültigen Aufwendungen für Militäreinsätze zwischen 3,7 und 4,4 Billionen Dollar liegen.

Damit liegen die vom "Watson Institut für Internationale Studien" berechneten Kosten für Militäreinsätze der USA um das Vierfache höher, als von der Obama-Regierung angegeben. In der Studie sind unter anderem Kriegseinsätze in Irak, Pakistan und Afghanistan berücksichtigt.

Bei der Berechnung der Kriegskosten wurden nicht nur aktuelle Militäraufwendungen herangezogen, sondern auch langfristige Gelder, wie Nachsorge für Kriegsveteranen oder Zinszahlungen mit eingerechnet. Auch die Kriegsopferzahl von 260.000 Toten und acht Millionen Vertriebenen wurde errechnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dollar, Krieg, Kosten, Billion, Kriegsführung
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2011 13:49 Uhr von K.T.M.
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich nehme es mal vorweg, eh jemand kommt wegen billion -> Milliarde.

Der Originaltitel lautet "225,00 Killed, $3.2 - 4 Trillion"

[ nachträglich editiert von K.T.M. ]
Kommentar ansehen
29.06.2011 13:53 Uhr von Mathew595
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
das geld hät man auch die Richtigen schmieren können...

Wie auch immer Amerika wird sich auch bald umschauen welchen ruf sie genießen
Kommentar ansehen
29.06.2011 14:30 Uhr von Scopion-c
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Aber die EU anmachen: das der Euro in Gefahr ist. *HUST* um wieviel Prozent liegen die Kriegskosten über dem Brutto Inlandsprodukt? Und die haben noch AAA Status? Mit welcher Begründung?
Kommentar ansehen
01.07.2011 15:32 Uhr von HansGünter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Scopion: Das Bruttoinlansprodukt der USA beträgt knapp 14 Billionen US Dollar. Das sind dann 28% vom Bruttoinlandsprodukt.
Kommentar ansehen
05.07.2011 14:09 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und sich dann: wundern warum einige Bundesstaat pleite sind. Die hauen ja Geld raus wie die Großen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?