29.06.11 11:50 Uhr
 354
 

Beschluss: Linkspartei will sich Kritik an Israel nicht verbieten lassen

In einem offiziellen Beschluss der Partei "Die Linke" will man gegen den Vorwurf des Antisemitismus vorgehen. Man werde sich Kritik an Israel nicht verbieten lassen, heißt es darin. Der inflationär verwendete Begriff des Antisemitismus würde in der Sache eher schaden.

"Wir werden als Linke weiterhin die Politik der israelischen Regierungen gegenüber den Palästinenserinnen und Palästinensern öffentlich kritisieren, wann immer dies wegen deren Völker- und Menschenrechtswidrigkeit notwendig ist", heißt es in dem mehrheitlich beschlossenen Papier.

Die Vorwürfe über Antisemitismus in der Linkspartei hat es aus verschiedenen Richtungen gegeben, als der Duisburger Parteivorsitzende der Linkspartei geäußert hatte, dass es sich bei Israel um eine "läppische Existenz" handele.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Israel, Kritik, Linkspartei, Fraktion, Beschluss, Existenz
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Internetmilliardär spendet CDU eine halbe Million Euro
Ungarn: Empörung über Ernennung von Rechtsradikalem zum Integrationsbeauftragten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2011 11:54 Uhr von Mankind3
 
+26 | -7
 
ANZEIGEN
gut: richtig so...auch die REGIERUNG in Israel muss sich kritik gefallen lassen wenn es um die Menschen- und Völkerrechte geht.
Kommentar ansehen
29.06.2011 12:06 Uhr von artefaktum
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.06.2011 12:08 Uhr von Mankind3
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
artefaktum: ich betone es deswegen weil Lone oder dagucksdu wieder sonst die Antisemitismuskeuel bei mir auspacken weil sie meinen ich meinen jeden in Israel.
Kommentar ansehen
29.06.2011 12:16 Uhr von Dennis112
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: Die Linken müssen sich ja auch täglich Kritik darüber gefallen lassen was zur Hölle die in der Politik verloren haben.
Kommentar ansehen
29.06.2011 12:28 Uhr von LoneZealot
 
+5 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.06.2011 12:52 Uhr von T¡ppfehler
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Sachlich war an Deinem Kommentar leider gar nichts.
Bist Du genau so ein Provokations-Account, wie Giagl?
Kommentar ansehen
29.06.2011 13:06 Uhr von Mankind3
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
lone: haha...lustig das ich von daguckstdu und Co. immer angegriffen werde für meine Meinung die niemals Antisemitisch war.

Die Minuse bei dir sind meist reflexminus...man ließt deinen Namen und klickt auf Minus ;). Aber von mir gibts nen Plus weil du deine Meinung dazu auch sachlich geschildert hast.
Kommentar ansehen
29.06.2011 19:07 Uhr von XFlipX
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hier bei SN liest man so gut wie KEINE Kritik..LOL: "Hier bei SN liest man so gut wie KEINE Kritik an Israel sondern nur Hetze und antisemitische Klischees,.."

Naja, wenn die Entscheidung bei dir liegt, einzuteilen was Kritik an der israel. Politik etc.ist und was "Hetze und antisemitische Klischees" ist, dann ist das auch kaum ein Wunder.

"Kritik an Israel war nie ein Tabu und niemals wurde eine Person die sachlich kritisiert hat als Judenhasser bezeichnet."

Naja, wollen wir mal schauen. Wenn du wiederum entscheidest, was in dieser Thematik sachlich ist und was nicht, wird es wieder eng...

Die Spielregeln sollten unabhängige und objektive Menschen festlegen und überwachen.

XFlipX
Kommentar ansehen
30.06.2011 08:03 Uhr von Earaendil
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
"das existenzrecht israels" kann mir mal jemand erklären,woher dieses RECHT kommt?

ich weiss,wie und wann dieser staat gegründet wurde..aber ein recht konnte ich beim besten willen nie aus der situation ableiten.

für mich hat israel das recht,die fresse zu halten und die leute zu entschädigen,die sie vertrieben haben.
kein wunder, dass solch volk,welches sich so benimmt,schon immer heimatlos und gejagt war...wer will sowas rücksichtsloses und arrogantes als nachbarn?
Kommentar ansehen
30.06.2011 10:34 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@dr.chaos: "ich nenne das dein übliches gehetze und gejammer"

Nein, das ist schlicht und einfach die Realität. Meinst Du etwa ich jammere weil Antisemiten ihr Zeug schreiben? Diejenigen die das meinen, liegen völlig falsch. Diese Leute können einfach nicht anders, egal was für Beweise man vorlegt.

Stell Dir vor ein Antisemit würde hier offen eingestehen das er falschliegt und mir und anderen Rechtgeben. Der würde von anderer Seite niedergemacht. Das Risiko geht dann doch lieber keiner ein zu denken "Vielleicht haben die Juden ja doch recht.".

"du bezeichnest doch jeden als antisemiten oder judenhasser"

Wenn sie sich entsprechen aufführen, dann Ja.

Schau Dir einfach mal Earaendils Kommentar an, dann weisst Du was ich meine.

"hier wieder das schönreden und gejammer"

Ich kann nichts dafür wenn Du so wenig Wissen über Israel und Israelis hast.
Weisst Du, für Kritik an der Politik braucht ein Land keine Leute von ausserhalb die nichtmal die Sprache beherrschen, auch Israel nicht.

"und hier wieder gejammer"

Ebenfalls die Realität, schaus Dir an.

Mankind3 hat das verstanden, es sind Reflexminusse.

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Campino findet, Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?