29.06.11 08:32 Uhr
 720
 

RTL-Moderatorin Vera Int-Veen geschockt: Elf tote Tiere in Wohnung bei Mietpreller-Doku

In der ersten Folge von "Mietprellern auf der Spur" fand die RTL-Moderatorin Vera Int-Veen einen verwesten Hundekadaver in der Wohnung eines Mietprellers (ShortNews berichtete). In der aktuellen Folge, die am vergangenen Montag ausgestrahlt wurde, ging es jedoch noch heftiger zu.

Die geschockte RTL-Moderatorin fand in einer Mietpreller-Wohnung ganze elf tote Tiere. Darunter befanden sich auch tote Meerschweinchen. Das Mietpreller-Paar konnte ausfindig gemacht werden. Mieterin Julia wusste nicht, dass ihr Freund die Wohnung so verwahrlosen ließ, da sie sich von ihm trennte.

Sie half anschließend bei der Reinigung der Wohnung. Ihr Ex-Freund Ben, der die Wohnung so zumüllte, versprach, den geprellten Vermietern finanziell unter die Arme zu greifen, meldete sich daraufhin aber nie wieder. Die Kosten für die Renovierung betrugen rund 6.000 bis 7.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: RTL, Wohnung, Tier, Sendung, Doku, Vera Int-Veen, Mietprellern auf der Spur
Quelle: www.promiflash.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2011 09:24 Uhr von vmaxxer
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
RTL: RTL macht keine Dokumentationen sonder höchsten Unterhaltungs-Shows. Bei denen sollte man nicht einmal die Nachrichten unreflektiert sehen.
Kommentar ansehen
29.06.2011 10:07 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Lässt sich das nicht irgendwie verhindern, dass die Inhalte sinnloser Fernsehsendungen als "NEWS" eingeliefert werden?

Das ist doch das Letzte!
Kommentar ansehen
05.07.2011 09:52 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wiedermal ein typischer "@ Crushial", denn Was "heute" gezeigt wird, das ist meistens schon vor Monaten "gedreht" und geschnitten worden.

Wieso kommen jetzt hier die "damaligen" Erlebnisse vom Dreh.?

Effekt-Hascherei für die "Quoten-Jagd" und alles nur nach Menge von New´s , anstatt Aktualität = "Oldie-New´s"
Kommentar ansehen
05.07.2011 10:04 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vmaxxer ...dein Kommentar ist Müll erster Güte.! Deine "Erklärung" wegen U-Show´s usw.ist zu primitiv,
Wer etwas Ahnung hat , wird wissen , dass man nicht immer live drehen kann und dann auch gewisse Situationen "nachstellen" muss.
Das es minimal anders abläuft liegt wirklich nur daran , dass die Stimmung und der Tonfall vom Original etwas abweicht, die Situationen aber dem Original so weit wie irgend möglich, gleicht.

Dann "Nachrichten" :
bessere gibt es nicht.

z.B. NDR , ZDF:
bevor Nachrichten gebracht weren sind diese erstmal schon durch einige "Filter" gelaufen = 3-4 Std besprochen , welche "Wahrheit" politisch O.K. ist, was das Volk wissen darf und was nicht, dann das "Austimen" auf Sekunden-Anteilen für die Berichte über die Parteien und schliesslich noch die Beurteilung der Nachrichten auf kritische Möglichkeiten etwas auszulösen , wie z.B. Demo´s usw. ,...
was ja , soweit wie möglich verhindert werden muss

NACHRICHTEN welche um
Kommentar ansehen
05.07.2011 10:18 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vmaxxer ...dein Kommentar ist Müll erster Güte.! Deine "Erklärung" wegen U-Show´s usw.ist zu primitiv,
Wer etwas Ahnung hat , wird wissen , dass man nicht immer live drehen kann und dann auch gewisse Situationen "nachstellen" muss.
Das es minimal anders abläuft liegt wirklich nur daran , dass die Stimmung und der Tonfall vom Original etwas abweicht, die Situationen aber dem Original so weit wie irgend möglich, gleicht.

Dann "Nachrichten" :
bessere gibt es nicht.

z.B. NDR , ZDF:
bevor Nachrichten gebracht werden, bei diesen Sendern, sind diese erstmal schon durch einige "Filter" gelaufen = 3-4 Std besprochen , welche "Wahrheit" politisch O.K. ist, was das Volk wissen darf und was nicht, dann das "Austimen" auf Sekunden-Anteilen für die Berichte über die Parteien und schliesslich noch die Beurteilung der Nachrichten auf kritische Möglichkeiten etwas auszulösen , wie z.B. Demo´s usw. ,...
was ja , soweit wie möglich verhindert werden muss

NACHRICHTEN welche um 1 Uhr nachts als New´s gesendet werden ,..sind normal schon ab 17 - 18 Uhr des Vorabends bei RTL,SAT1, und einigen anderen "freien" Sendern raus , meist sogar mit "Live-Kommentar" sodass der Zuschauer selber die Wahrscheinlichkeiten zu seiner Info bekommt direkt fast Sekunden genau , auch wenn dann auch oft Vermutungen noch mit übermittelt werden und evtl. erst 1 Std später nochmal überarbeitet, recherchiert und evtl. korrigiert, auf dem neuesten Stand gebracht werden.

Genau "das" gibt es "so" garnicht bei den Standard-Muffel-Sendern wie ARD und auch ZDF (= reiner CDU/CSU-Sender)
Da das Volk bei den Standards wie "heute" und "Tagesschau" seit Anfang an .nur vorgekaute, auf Volks-Verträglichkeit und Verdummung (wegen der Wahlen usw. ) Nachrichten überhaupt zu sehen kriegt , weil alles dort auf Regierungs-Willen aufgebaut ist und wie schon geschrieben,...alles erst einige Stunden lang durchfiltert wird auf politische Zumutbarkeit und Einfluss der nächsten Wahlen.
Denn auch hier gilt : egal wer offiziell regiert ,...die CDU/CSU bestimmt die Politik , wenn nicht direkt, dann über die alten Medien und die Aufsichtsräte in den grössten Konzernen mit ihren ewigen "Gentlemen´s-Agreements" + dem Dunkel-Grau-Geld und Absprachen. .

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?