29.06.11 07:18 Uhr
 89
 

Niedersachsen: Sperlingskäuze gehören weiterhin zu den bedrohten Eulenarten

Obwohl man in Niedersachsen Wiederansiedlungserfolge bei den Sperlingskäuzen verzeichnen konnte, bleibt der Bestand dieser Raubvögel gefährdet.

Nach Angaben der Forsten in Niedersachsen, habe man in Erfahrung gebracht, das nur fünf Paare dieser raren Vogelgattung in den Wäldern brüten.

Weil der Mäusebestand nachlässt, leiden die Sperlingskäuze, sie haben ungefähr die Größe einer Amsel, an einem Nahrungsdefizit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tier, Niedersachsen, Vogel, Maus, Sperlingskäuze
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2011 08:43 Uhr von Lombird
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Bild von so einem Sperlingskäuzchen fänd ich interessanter, als eines von einem Pelztierchen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?