28.06.11 19:01 Uhr
 293
 

Studie offenbart angeblich, dass Untreue vererbt werden kann

Eine neue Studie soll belegt haben, dass das Betrügen von Frauen manchen Männern buchstäblich in die Wiege gelegt wird.

Tschechische Wissenschaftler haben festgestellt, dass Männer, deren Väter ihre Frauen betrogen haben, sich im Erwachsenenalter aller Wahrscheinlichkeit nach genauso verhalten werden. Dafür soll es sowohl genetische als auch erziehungstechnische Gründe geben.

Bei Frauen hat man übrigens keinen solchen Zusammenhang entdeckt. Im Rahmen der Studie der Karls-Universität in Prag wurden 86 Paare befragt.


WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Wissenschaft, Untreue, Fremdgehen, Vererbung
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2011 19:53 Uhr von Leeson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke da mehr: an die genetische Veranlagung, was nicht bedeutet, dass der Vater fremdgegangen seien muss!
Kann die Erziehung etwas gegen Gefühle oder Triebe ausrichten?

Untreue hat ohnehin meist mit Problemen in der Beziehung zutun, ob bewusst oder unbewusst.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?