28.06.11 17:43 Uhr
 17.660
 

Physiker behauptet, Kreiszahl Pi ist falsch: Stattdessen soll Tau kommen

Der amerikanische Physiker Michael Hartl will die Welt der Mathematik revolutionieren und zugleich unser aller Schulwissen als falsch beweisen: der Wissenschaftler behauptet, die Kreiszahl Pi sei falsch.

"No, really, pi is wrong", lautet das Motto von Hartl, der stattdessen die Zahl Tau etablieren will. "Der Gedanke, dass so eine grundlegende mathematische Konstante in irgendeiner Weise ´falsch´ sein könnte, ist erschreckend", so der Wissenschaftler.

Aber die Kreiskonstante Pi sei einfach zu verwirrend. Tau stellt sich bei genauerer Betrachtung als exakt zweimal Pi dar, was sich in der Pädagogik einfacher vermitteln ließe. Deutsche Wissenschaftler halten das für unsinnig, im Netz hat die Tau-Initiative aber viele Anhänger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schule, Physiker, Mathematik, Pi
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

60 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2011 18:02 Uhr von kingoftf
 
+140 | -15
 
ANZEIGEN
Einfach: Chuck Norris fragen, der kennt die letzte Stelle der Zahl Pi
Kommentar ansehen
28.06.2011 18:07 Uhr von Nobody-66
 
+59 | -17
 
ANZEIGEN
ich kenne auch die letzte ziffer von Pi: es ist die 0. und wer es nicht glaubt, beweise mir doch mal das gegenteil :D

zum inhalt der news: ob nun Pi oder Tau, auswendig lernen muss man sie dennoch. und wenn sie irgendwo steht / abgespeichert ist, ist es auch egal, ob es nun Pi oder Pi x 2 ist
Kommentar ansehen
28.06.2011 18:08 Uhr von mia_w
 
+129 | -7
 
ANZEIGEN
Wie kann man das wissen? Wenn Pi irrational und transzendent ist, wie kann dann Tau exakt 2xPi sein?

[ nachträglich editiert von mia_w ]
Kommentar ansehen
28.06.2011 18:08 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+61 | -1
 
ANZEIGEN
ich fänd eine kleine Erklärung sehr hilfreich: wie begründet er die tatsache dass er sagt, Pi ist falsch,

er behauptet ja damit indirekt dass es Pi net gibt sondern nur Tau und Pi halt 1/2 Tau ist Oo, oder versteh ich das auch schon falsch und seine Begründung war wirklich nur : Oo weils einfacher für kiddis ist...

kann das hier einer :D irgendwie aufklären^^?
Kommentar ansehen
28.06.2011 18:16 Uhr von maexchen21
 
+84 | -5
 
ANZEIGEN
wenn pi falsch ist, warum ist der kreis dann rund?
Kommentar ansehen
28.06.2011 18:19 Uhr von alphanova
 
+30 | -7
 
ANZEIGEN
@totseinmachtimpotent: wenn er sagt, dass Pi "falsch" ist, meint er damit nicht den Zahlenwert ansich, sondern gewissermaßen die Implementierung in mathematische Formeln usw.

Seiner Meinung nach würde sich die dahinter stehende Mathematik besser (einfacher, weil logischer) vermitteln lassen, wenn man den Wert Tau benutzt, zb bei der Berechnung von Bogenmaßen.
Kommentar ansehen
28.06.2011 18:19 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Mir leuchtet: das ganze auch nicht wirklich ein, aber --> http://tauday.com/ wird hoffentllich Antworten liefern.
Kommentar ansehen
28.06.2011 18:42 Uhr von mia_w
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Aha, alpha bringt Licht ins Dunkel. Jetzt versteh ich es auch. 2PI respektive Tau wird nur in Formeln verwendet, nicht als exakter Zahlenwert. Zum besseren Verständnis. So gesehen..........
Kommentar ansehen
28.06.2011 18:56 Uhr von JustMe27
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Omg hört auf^^: Wenn jetzt hier keine Ruhe ist, teile ich durch Null und wir alle müssen die Konsequenzen tragen:

http://www.bodenseepeter.de/...

(Ich bin eine solche Niete in Mathe, das gibts kaum zweimal, dafür fress ich Texte und bin sprachbegabt^^)

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]
Kommentar ansehen
28.06.2011 18:57 Uhr von Jolly.Roger
 
+32 | -5
 
ANZEIGEN
und was soll jetzt an

A = r² * 1/2 * tau

einfacher sein als an

A = r² * pi

???
Kommentar ansehen
28.06.2011 19:07 Uhr von Again
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
mia_w: "wie kann dann Tau exakt 2xPi sein?"
Warum nicht?

@Topic:
Sehr unsinnig ^^

@Jolly.Roger:
Der Faktor 2*Pi taucht in der Physik unglaublich oft auf. Man würde sich da ein bisschen was sparen ^^
Wenn man aber Tau nimmt, ist das Bogenmaß zb viiiieeeel angenehmer und intuitiver.

Trotzdem unsinnig ^^

[ nachträglich editiert von Again ]
Kommentar ansehen
28.06.2011 19:10 Uhr von Maku28
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
alter: "was sich in der Pädagogik einfacher vermitteln ließe"

ehm warum ?

[ nachträglich editiert von Maku28 ]
Kommentar ansehen
28.06.2011 19:11 Uhr von Hallominator
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn der neue Wert exakt doppelt so groß is, dann is eigentlich gar nichts falsch. Den Faktor 2 kann man in Formeln schnell korrigieren, aber warum sollte man das tun?!
Kommentar ansehen
28.06.2011 19:16 Uhr von sharksen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Beispiel: Sinus und Kosinusfunktion wiederholen sich alle 2PI.. also das der Graph einmal nach ganz oben, dann nach ganz unten und dann wieder durch die x-Achse geht passiert alle 2PI-Einheiten.
Sinn würde es daher schon machen, dass EIN Durchlauf der Funktion auch EIN Tau sein soll.. und das war nur ein Beispiel.
Kommentar ansehen
28.06.2011 19:17 Uhr von 15251525
 
+45 | -2
 
ANZEIGEN
Dann geh ich in Zukunft halt nicht mehr Pi Pi machen, sondern ich mache ein Tau. Auch ok ;-)
Kommentar ansehen
28.06.2011 19:30 Uhr von 15251525
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Auch an "Tau Langstrumpf" wird man sich gewöhnen, wenn es die Pi Pi nimmer gibt...
Kommentar ansehen
28.06.2011 19:38 Uhr von marcel385
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Tau: laut wikipedia ist tau = zeitkonstante...

http://de.wikipedia.org/...

kann mir da jemand nen zusammenhang erklären? oder hat das rein garnix mit tau = 2*pi zu tun? sry aber physik war noch nie meine paradedisziplin :(

oder soll es so sein, dass es eine konstante tau = 2*pi in der mathematik geben soll, die nix mit der zeitkonstante = tau in der physik zu tun hat?

[ nachträglich editiert von marcel385 ]
Kommentar ansehen
28.06.2011 19:40 Uhr von dyonis
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Man könnte genauso: gut sagen, r ist falsch.
Wenn man statt r in allen Formel d verwenden würde, hätte man z.B. nur 2 Faktoren für einen Kreiswinkel.
Dann würde es sich aber auch gleich geziemen, sin, cos und tan anders zu definieren.
Kommentar ansehen
28.06.2011 19:43 Uhr von marcel385
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ach mist ach scheisse, man sollte schon den wikipedia-artikel genau lesen, dann würde man sehen, dass in den formeln pi vorkommt. schande über mich :(

*duck und weg*
Kommentar ansehen
28.06.2011 19:43 Uhr von Again
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
marcel385: Es kommt bei sowas immer auf den Zusammenhang an. In der Mathematik und Physik gibt es oft nicht genug Symbole um alle Konstanten zu benennen, da kann es schon vorkommen, dass etwas doppelt belegt ist.
So kann "e" die Eulersche Zahl sein, aber auch die Einheitsladung. Meistens ist aber aus dem Zusammenhang klar, was gemeint ist.

Edit: In deinem Edit hast du dir die Frage schon selbst beantwortet ;-)

[ nachträglich editiert von Again ]
Kommentar ansehen
28.06.2011 19:45 Uhr von Scopion-c
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Jaja: 42 ist die Antwort auf alles.
Also ist Pi * Daumen = 42
Also ist 42/Daumen = Pi

Ist doch ganz einfach!

Achja und wo die Mathematik die Physik überwindet ist z.b. bei einem unendlichen langen, geraden (Strom)Leiter. Sowas gibts halt nur in der Mathematik.

[ nachträglich editiert von Scopion-c ]
Kommentar ansehen
28.06.2011 19:49 Uhr von Winkle
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@ alphanova und Rest: wenn er das Rechnen mit Pi für eine schlechte Implementierung hält, dann soll er das auch so formulieren und nicht behaupten, die Zahl sei "falsch". Das ist doch nichts als Showmacherei, um Aufmerksamkeit zu erregen.

Wenn Pi nämlich wirklich falsch wäre, dann wäre es Tau auch, da beide denselben Zahlenwert (eben Pi) als Basis haben.

[ nachträglich editiert von Winkle ]
Kommentar ansehen
28.06.2011 19:59 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Und ich dachte wir ITler wären faul, aber dass nun sogar die Physiker/Mathematiker zu faul sind, den Faktor 2 bei einigen Formel zu schreiben, überrascht mich doch....

"Wenn man statt r in allen Formel d verwenden würde..."

In vielen (physikalischen) Formeln ist es ja nicht 2*r sondern meistens 2*Pi (= Vollkreis im Bogenmaß), stimmt schon dass es dann eine "sagenhafte" Vereinfachung gäbe.


Somit stimmt aber seine Aussage dennoch nicht "Pi is wrong"....Pi ist per Definition richtig. Er würde nur gerne eine andere Konstante verwenden...
Kommentar ansehen
28.06.2011 20:06 Uhr von joergel1000
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wie sag ich immer: Mir doch Latte. 8-)
Kommentar ansehen
28.06.2011 20:08 Uhr von Gernot_Geyl
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wortwitz 3.141: Das Ganze ist eher ein unspannendes Tauziehen...

Refresh |<-- <-   1-25/60   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?