28.06.11 16:27 Uhr
 1.834
 

Schwarzarbeit: ARGE entdeckt mehr Betrüger unter Hartz-IV-Empfängern (Update)

Der ARGE sollen im vergangenen Jahr deutlich mehr Menschen, die sich in der Wirtschaft ohne Verträge nützlich gemacht haben, ins Netz gegangen sein als noch im Vorjahr. Insgesamt sollen 59.000 Verdachtsfälle an den Zoll weitergereicht worden, wie das Burda-Blatt betont (ShortNews berichtete).

Doch laut Arbeitsministerium reichte es zu einem "begründeten Straftatverdacht" und damit zur Anzeige nur in 26.000 Fällen gegenüber 16.000 Verdachtsmomenten in 2009. Eine Sprecherin der ARGE führt die gestiegenen Zahlen vor allem auf verschärfte Strafverfolgung durch das Von-der Leyen-Ministerum zurück.

Ordnungswidrigkeitsverfahren - binnen Jahresfrist um 22 Prozent gestiegen - werden bereits dann eingeleitet, wenn Leistungsempfänger grob fahrlässig unrichtige oder unvollständige Angaben über Nebenverdienste oder Vermögen machen. In Deutschland erhalten bereits 4,9 Millionen erwerbsfähige Menschen existenzsichernde Leistungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Update, Markt, Empfänger, Hartz-IV-Empfänger
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2011 16:27 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Der Original-Titel meiner News heißt:

"Markt nutzt zunehmend Hartz-IV-Empfänger ohne Verträge".

Diesen Titel habe ich nie genutz.

Eine ähnlich lautende SN-Meldung von heute morgen ist leider grob ungenau und unterschlägt wichtige Daten.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
28.06.2011 16:38 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Titel der News nicht von mir: In der Quelle verwendete man glaube ich das Wort "Schwarzarbeiter", doch die meisten sind heller Hautfarbe. Deswegen sah ich mich veranlasst, die Überschrift den Realitäten anzupassen:

"Markt nutzt zunehmend Hartz-IV-Empfänger ohne Verträge".

Doch leider werden in Zeitungen oder New-Aggregatoren gewisse Sprachregelungen offenbar unkritisch übernommen. Der Titel "Schwarzarbeit unter Hartz-IV-Empfängern stark gestiegen" stammt nicht von mir und ist reine Erfindung der Hofpresse und des SN-Personals!

Besonders tragisch: Die Quelle betont sogar eigens (eine Sprecherin der Bundesagentur sagt es noch ausdrücklich!), dass die Zahl der "Schwarzarbeiter" EBEN NICHT stark gestiegen ist....

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
28.06.2011 16:39 Uhr von PeterLustig2009
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
@Baron: Auch wenn du die Schuld gerne auf die Firmen schieben möchtest bleibt die Schuld sowohl bei der Firma als auch bei den hartz4-Beziehern die sich der evtl. Schwarzarbeit schuldig machen.

Und von "Schwarzarbeit - Hartz4-Empfänger zunehmend unter Verdacht" bis "Markt nutzt zunehmend Hartz4-Empfänger ohne Verträge" ist es auch ein weiter Weg.

Auch wenn du es nur gut gemeint hast Schwarzarbeit bleibt Schwarzarbeit, egal wie man das Kind nennt
Kommentar ansehen
28.06.2011 16:51 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: Du schreibst:
"Und von "Schwarzarbeit - Hartz4-Empfänger zunehmend unter Verdacht" bis "Markt nutzt zunehmend Hartz4-Empfänger ohne Verträge" ist es auch ein weiter Weg".

Das musst Du mir jetzt mal näher erlären.

"Schwarzarbeit" ohne Markt? Und sind Firmen kein "Markt", keine "Wirtschaft"?

Ist doch irgendwo ein Widerspruch in sich, oder?

Sowas passiert, wenn Endloskassetten apodiktischer Sprachregelungen die Köpfe vermeintich "kritischer" Leser weichspülen.
Kommentar ansehen
28.06.2011 16:51 Uhr von Hawkeye1976
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Tja: Warum wohl? Weil sich in bestimmten Bereichen anscheinend Arbeit nur noch so lohnt.
Schuld sind natürlich die bösen ALG2-Bezieher und Schwarzarbeiter, nicht aber eine Regierung, die Lohndumping fördert und für ALG2-Bezieher das Ausüben von Nebentätigkeiten oder selbstständiger Arbeit oftmals derart schwierig gestaltet, dass viele das einfach aus Frust drangeben.

Ein Bekannter bekommt z.B. für seine selbstständige Tätigkeit auch Verdienste angerechnet, die er noch nicht erhalten hat. So werden bei ihm z.B. die Umsätze aus seinem Books-On-Demand Geschäft auch dann angerechnet, wenn er unter der von seinem Anbieter festgelegten Mindestauszahlungsgrenze liegt, er also das umgesetzte Geld (noch) gar nicht erhält. Anstatt es anzurechnen, wenn es auch tatsächlich ausgezahlt wird. Zeitweise wurden bei ihm sogar Rechnungen als Berechnungsgrundlage genommen, unabhängig davon, ob der Kunde auch bezahlt hat oder nicht.
Das Ende vom Lied? Ab demnächst ist er wieder voll und ganz auf ALG2, da er es sich einfach nicht mehr leisten kann, permanent draufzuzahlen bzw. mit Anrechnungen zu leben, bei denen er das Geld erst in einigen Monaten erhält.
Kommentar ansehen
28.06.2011 17:04 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ebenfalls kurios Unter drei Millionen Arbeitslose, aber 4,9 Millionen Menschen brauchen das Amt?

Irgendwas stimmt doch da nicht an der Bundes-Statisitk....

Aber ob das überhaupt noch jemandem auffällt?
Kommentar ansehen
28.06.2011 17:16 Uhr von mia_w
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@baron: Es gibt halt leider viele viele, die sich vom Amt den Lohn aufstocken lassen müssen, weil gewisse FA es nicht für nötig halten, gute Arbeit entsprechend zu entlohnen.
Das ist D 2011!
Kommentar ansehen
28.06.2011 17:57 Uhr von marcel385
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
na sowas die können ja gern mal die dunkelziffer schätzen :)
Kommentar ansehen
28.06.2011 18:06 Uhr von CommanderRitchie
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Der kleine Unterschied Der kleine Unterschied zwischen "Schwarzarbeit" und "Zwangsarbeit" - liegt in der Definition "Ein Euro Job" !!

Wer also "an der Steuer vorbei" arbeiten geht - begeht eine Straftat.
Wenn die ARGE die Leute in "ein Euro Ausbeuter - Lohndumping Arbeitsstellen" reinsteckt - nennt man das "Förderung" - eigenartig nicht wahr ??

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
28.06.2011 18:38 Uhr von opheltes
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Die schon Arbeit haben und Steuern zahlen - da beführworte ich Schwarzarbeit.

Aber H4er? - das ist schon dreist - keine Steuern zahlen und noch mehr Assi-Geld schmarotzen.
Kommentar ansehen
28.06.2011 19:47 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso heißt das eigentlich "Schwarzarbeiter" und nicht "Schwarz-Kunde".

Weil jemand mit Job, Arbeit und Eigenheim vielleicht generell eine weiße Weste in Deutschland trägt?

Ich kenne jedenfalls keine "Schwarzarbeiter", dem nicht im gleichem wirtschaftlichem Verhältnis ein "Schwarzkunde" gegenüber steht.

Ich finde es daher fairer vom "Schwarzmarkt" zu sprechen. Doch leider fand der Checker die jetzige Überschrift "unkomplizierter".

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
28.06.2011 21:56 Uhr von Lornsen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hi @teilnehmerin, vielen Dank für http://www.volksprotest.de
Kommentar ansehen
28.06.2011 23:17 Uhr von Heldentum
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Von: wegen Arm!!! 90% aller Hartz 4 Bezieher gehen Schwarz arbeiten und lachen sich ins Fäustchen.
Die haben mehr kohle also unser einer und im Sommer kannst du die auf Ballermann oder Antalya suchen.
Echt zum kotzen ist das.

Was für ein scheiß System auch, machst schulden bezahlst einfach nicht und anschließend Antrag auf Insolvenz.
Abgesehen unserer Schlaumeier sind Ausländer sehr fit da drin.

Aber Frau Fürst macht das schon:-)
.
Kommentar ansehen
30.06.2011 08:44 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Baron: Wie ichs chrieb liegt die Schuld auf beiden Seiten.

Allerdings kann man das Kind ruhig beim Namen nennen und muss nicht weichspülmäßig die Hauptschuld auf die Firmen oder den "Markt" schwenken.

Die Firmen machen sich der Beschäftigung der Schwarzarbeit schuldig - 1 Vergehen

Die Hartz4-Bezieher machen sich der Schwarzarbeit UND des Sozialbetruges strafbar - 2 Vergehen

Will jetzt nicht sagen hartz4ler die schwarz arbeiten sind die größeren Verbrecher, aber schuldlos sind sie nciht. Man kann nur hoffen dass die Quote Schwarzarbeiter zu finden, weiter steigt und effektiver wird. Ehrlichkeit währt am längsten!!!

[...]Sowas passiert, wenn Endloskassetten apodiktischer Sprachregelungen die Köpfe vermeintich "kritischer" Leser weichspülen. [...]
Schöner Satz, wo hast den denn gefunden :) Und keine Angst ich lasse durchaus andere Betrachtungen gelten. Nur ist für mich Sozialbetrug das schlimmste was es gibt, weil es genau die trifft die es am nötigsten haben
Kommentar ansehen
30.06.2011 08:45 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@teilnehmerin: Lol warum liegt die Quote von Schwarzarbeitern dann bei 3% und nicht bei 100%??

Sind 97% trotz angeblichem Zwang zur Schwarzarbeit um zu überleben zu faul zum arbeiten?? Dann sollte man wohl das Sozialsystem reformieren

Von Hartz4 kann man durchaus leben, wenn auch auf minimalem Standard

Und von deinem Statement wir hätten nicht unter 3 Millionen Arbeitslose sondern 9,6 Mio bleibt mir nur zu sagen, informieren dann reden.

Wir haben ca 3 Mio arbeitslose (die nichts tun), 4 Mio die in Umschulungen oder Förderungsmaßnahmen stecken und nochmal ca. 3 Mio die ihr Gehalt mit hartz4 aufstocken müssen.

Information ist alles

[ nachträglich editiert von PeterLustig2009 ]
Kommentar ansehen
30.06.2011 10:18 Uhr von Bilderberger_sucks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Peter Lustig: Vielleicht solltest Du Dich erst einmal richtig informieren siehe hier>>http://www.antiferengi.de/...


Wie sagst Du so schön>>Information ist alles<<
Kommentar ansehen
30.06.2011 20:19 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bilderberger_sucks: Du glaubst doch nicht dass ich irgendeinem Medinefeindlichen Blog als neutrale Informationsquelle ansehe noch ihm irgendeine Bedeutung beimesse.

Sorry aber dann könnt ich auch gleich selber nen Blog verfassen :)

Dass was der Blog aussagt ist doch wie immer das gleiche

WIe könnt ihr nur immer nach unten treten. Tretet lieber nach oben denn die Politiker und Bessergestellten sind doch das wirkliche übel. Sozialbetrug und dann noch in solch kleinem Rahmen, na sed doch nicht so intollerant.

Ist bestimmt voll geil die ärmsten Säue des Landes noch zu bestehlen!!! Sozialbetrug ist Betrug an den Bedürftigen!!!

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?