28.06.11 13:57 Uhr
 762
 

Helmut Kohl beschwert sich über "geschmacklose" Biografien seines Privatlebens

Altkanzler Helmut Kohl steht derzeit im Mittelpunkt zweier Biografien, die auch sein Privatleben thematisieren. Weder in der Erinnerungen seines Sohnes Walter kommt Kohl gut weg, noch in der Biografie über seine Frau Hannelore, die Selbstmord beging.

Nun reagiert der 81-Jährige auf die Vorwürfe und lässt erklären: "Die öffentliche Zurschaustellung und Vermarktung meines Privatlebens durch Dritte empfinde ich als unangemessen."

Zudem beschwerte er sich darüber, dass die Bücher "die Grenzen von Geschmack und Anstand weit überschreiten und in wesentlichen Punkten mit der Wahrheit nicht in Einklang stehen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Literatur, Beschwerde, Biografie, Helmut Kohl
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Brexit: Altkanzler Helmut Kohl warnt vor überhasteten Reaktionen
Peinliche Panne in Yanis Varoufakis Buch: Helmut Kohl für tot erklärt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2011 14:25 Uhr von SunFunStayPlay
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Kwt: Schwer zu klären, da die Autoren ihren Quellen sicher das "Ehrenwort" gegeben haben, diese nicht namentlich zu benennen ;p
Kommentar ansehen
28.06.2011 14:26 Uhr von sesh
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
"Grenzen von Geschmack und Anstand": Spendenaffäre anyone?

GERADE diese riesengroße [editiert] spricht von "Grenzen von Geschmack und Anstand"?!

Es ist doch bekannt, dass er seine Frau scheiße behandelt hat. Und klar ist er sauer, wenn das öffentlich gemacht wird, das ist klar. Aber es sagt ja schon einiges aus, wenn seine Söhne nicht bei seiner neuen Hochzeit dabei waren...
Kommentar ansehen
28.06.2011 14:36 Uhr von artefaktum
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Über "King Kohl" darf man natürlich nur Gutes sagen! ;-)
Kommentar ansehen
28.06.2011 15:04 Uhr von sicness66
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Autor: Wie kannst du es wagen im Titel und Text nur von Helmut Kohl zu reden ohne ein "Dr." davor zu setzen. Hast du keinen Anstand ?

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
28.06.2011 15:20 Uhr von atrocity
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Kohl: Kohl geht ja noch, der darf immerhin nicht mehr mit regieren.
Aber der Schäuble ... der is Finanzminister obwohl die meißten Bundesbürger dem nicht mal ihre Brieftasche anvertrauen würden.

Eigentlich gehören beide in Beugehaft bis ihnen wieder einfällt wo das Geld her kam.
Kommentar ansehen
28.06.2011 15:50 Uhr von kulifumpen
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
haha, der dicke regt sich über so etwas auf? Wer hat denn Jahrelang gelogen und geschwiegen.

Ich bin mal gespannt, wenn er denn endlich stirbt, wie viele ihm nachtrauern und ihn, den lügner der nation, als helden der wende bezeichnen. Das ist einfach so dumm dreist was dieser dickwanzt abzieht.
Kommentar ansehen
28.06.2011 21:38 Uhr von xjv8
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@mcmoerphy: Du hast recht sesh hat sicher überzogen, aber jetzt so zu tun als wäre Kohl ein Ehrenmann ist auch nicht das Gelbe vom Ei.
Auch als Kanzler kann man bestehende Gesetze nicht beugen und seine Leistungen? Was hat er vollbracht? 16 Jahre alle Probleme ausgesessen und Angela gezeigt wie man alles überleben kann. Ich schätze Schröder nicht wirklich, aber er hat etwas bewegt, im Gegensatz zu Kohl dem die deutsche Einheit in den Schoss gefallen ist und blühende Landschaften aus der Portokasse versprochen hat. In die Portokasse zahlen alle Deutschen jetzt noch ein.
Kommentar ansehen
11.07.2011 20:30 Uhr von xjv8
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Gothminister: Bis zu einem gewissen Punkt bin ich bei Dir. Schröder hat die Reformen angepackt die Kohl, aus Angst die nächste Wahl zu verlieren, vor sich her geschoben hat. Klar war H4 und Zeitarbeit sicher nicht der beste Weg und es waren sicher grosse Einschnitte. Kohl hätte es in der Hand gehabt die notwendigen Reformen rechtzeitig einzuleiten, dann wären uns vielleicht die ganz harten Schnitte erspart geblieben. Schau mal nach Griechenland, irgendwie das gleiche in Grün nur noch härter fürs Volk.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Brexit: Altkanzler Helmut Kohl warnt vor überhasteten Reaktionen
Peinliche Panne in Yanis Varoufakis Buch: Helmut Kohl für tot erklärt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?