28.06.11 13:34 Uhr
 961
 

Olympia 2012: Strenge Regeln für die Verwendung von Twitter & Co. durch Sportler

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat für die Olympischen Spiele 2012 in London strenge Regeln für die Verwendung von Sozialen Netzwerken durch die Sportler erlassen.

Zwar darf Twitter & Co. verwendet werden, jedoch nur um persönliche Meldungen zu verbreiten. Keineswegs dürfe durch die Profile Werbung gemacht werden, das sei den Sponsoren vorbehalten.

Die Statusmeldungen seien "in Ich- und Tagebuch-Form" zu formulieren, Videos dürfen gar nicht hochgeladen werden. Sollte man gegen die Regeln verstoßen, dann folgen juristische Schritte und sogar der Ausschluss von den Spielen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Olympia, Twitter, Sportler, Olympia 2012, Verwendung
Quelle: www.wuv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2011 16:32 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lol was man sich alles vorschreiben lassen muss.

Aber hauptsache Olympia ^^
Kommentar ansehen
28.06.2011 17:19 Uhr von Klecks13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich nur: zum Schutz des olympischen Gedankens.

"Keineswegs dürfe durch die Profile Werbung gemacht werden, das sei den Sponsoren vorbehalten."

Also aus rein sportliche Gründen. Völlig abwegig, dass das IOC um seine eigenen Sponsorengelder Angst haben könnte.

Gut geschmiert läuft die Maschine eben besser ;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?