28.06.11 11:03 Uhr
 151
 

Facebook mit mehr als 70 Milliarden Dollar bewertet

Am Montag lieferte die kalifornische Investmentfirma GSV Capital die Grundlage für die Berechnung, dass Facebook mehr als 70 Milliarden Dollar wert ist. Facebook ist (noch) nicht börsennotiert.

Die jetzigen Investoren setzen darauf, dass der Wert von Facebook bei einem Börsengang auf 100 Milliarden Dollar steigt.

Es sind die rund 600 Millionen Mitglieder, die Facebook für Investoren so attraktiv machen. Denn es gibt wenig andere Kanäle, über die sich so viele Menschen mit Werbung erreichen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dommo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Facebook, Börse, Marktwert
Quelle: www.wallstreet-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2011 11:03 Uhr von Dommo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier gibt es Details zur Berechnung der 70 Milliarden Dollar Bewertung von Facebook:

http://www.reuters.com/...
Kommentar ansehen
28.06.2011 11:09 Uhr von custodios.vigilantes
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
warum nicht gleich 280 Trillionen? Was Facebook für Investoren interessant macht, sind die Millionen von Mitgliedern. Über kaum einen anderen Kanal lassen sich so viele Menschen mit Werbung erreichen.
Während anderswo Nutzerprofile erst mühselig erstellt werden müssen, tragen die Nutzer sie hier bereitwillig selbst zusammen.

[ nachträglich editiert von custodios.vigilantes ]
Kommentar ansehen
28.06.2011 12:28 Uhr von Pilot_Pirx
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
dann pflastern sie: die Leute mit Werbung zu, die Mitgliederzahl sinkt ohne Ende, tja und dann ist die nächste Blase geplatzt

Ich werde mich nie bei facebook registrieren.
Kommentar ansehen
28.06.2011 22:19 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar wenn man die Daten, die sie gesammelt bzw. bekommen haben, verkauft kann das schon hinkommen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?