27.06.11 22:42 Uhr
 2.403
 

Dortmund: Hitze sorgt dafür, dass Busse nicht mehr fahren

In Dortmund (Nordrhein-Westfalen) hat die Sommerhitze am heutigen Montag dafür gesorgt, dass die Busse der Dortmunder Stadtwerke (DSW21) Schwierigkeiten bekamen.

Einige Busse wurden so heiß, dass sie ersteinmal nicht weiterfahren konnten und pausieren mussten. Dies führte dazu, dass es Verspätungen im Fahrplan gab. "Drei Fahrten sind komplett ausgefallen", so DSW21.

Die Stadtwerke erklärten weiter, dass es sich um die modernsten Busse handle und die Technik keine Probleme mache, lediglich das Wetter würde den Fahrzeugen zu schaffen machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Dortmund, Problem, Panne, Bus, Hitze
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2011 22:42 Uhr von rheih
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist doch wohl absolut lächerlich... Da steigen die Temperaturen einmal etwas an und die Busse können nicht mehr fahren? Und das soll der neueste Stand der Technik sein?
Kommentar ansehen
27.06.2011 22:47 Uhr von Pils28
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Das sagt die Bahn auch immer! ;-): Die Technik ist auch kein Problem, aber diese so hektisch wechselten Jahreszeiten sind echt böse. Ich bin gerade in Rumänien und hier fuhren bei 40° die Busse noch. Sind glaube ich von Skoda, vllt könnte man einen Technologietransfer einleiten? So etwas ist doch echter Anwärter für den "Lame-Excuse-Award"!
Kommentar ansehen
27.06.2011 23:12 Uhr von xjv8
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
das: kann eigentlich nur ein schlechter Scherz sein, dass man die Motorkühlung so schwach auslegt, daß die Busse bei 30 Grad Aussentemparaturen zu heiss laufen. Kleiner Tip für die Fahrer, Heizung aufdrehen und das Gebläse volle Lotte laufen lassen, den Fahrgästen wird zwar heiss werden, aber sie kommen wenigstens an. Ja, die billigsten Erzeugnisse sind meistens die teuersten,
Kommentar ansehen
27.06.2011 23:47 Uhr von Erdnuss
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@bertl: Hier in Dresden fahren die Solaris Busse schon seit Jahren rum und ich habe noch nie von solchen Problemen gehört. Waren heute genauso wie sonst das ganze Jahr auch unterwegs.
Kommentar ansehen
27.06.2011 23:52 Uhr von Jaecko
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Die Technik macht keine Probleme?
(loriot) Ach? (/loriot)

Anständige Technik funktioniert auch bei 50°C noch.
Automotive Technik muss bis 125°C funktionieren. Wenn die bei Sommertemperaturen schon schlappmacht, hat wohl jemand gepfuscht oder billig gekauft.

[ nachträglich editiert von Jaecko ]
Kommentar ansehen
28.06.2011 00:38 Uhr von N3M0R4
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und täglich grüßt das murmeltier...
Kommentar ansehen
28.06.2011 01:34 Uhr von gurrad
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Den Herstellern sollte man mitsamt der: Mitarbeiter die Buden anzünden!!!
Die Reisenden hätten bei mir keine Angst, strafrechtlich verfolgt zu werden.
Wegschließen und die Klimaanlage erhöhen...Bei den "Angestellten" und "Bediensteten"..
Abbrennen lassen...Fertig.
Kommentar ansehen
28.06.2011 06:52 Uhr von Fred_Flintstone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Technik keine Probleme macht: dann kann es nur noch an den Fahrern liegen. Wollen wohl auch für jeden Scheiß Zuschüsse wie ihre griechischen Kollegen? Schönwetter-Prämie oder wie?

Welcher Spezialist hat den dieses Statement abgegeben? Technik geht, fährt aber nicht weil zu warm bei 30 Grad...
Kommentar ansehen
28.06.2011 07:05 Uhr von Holy-Devil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also in der News steht ja

"Einige Busse wurden so heiß, dass sie ersteinmal nicht weiterfahren konnten und pausieren mussten"

Ich war gestern in einem Bus unterewegs, der war rappelvoll. Draußen waren es vielleicht 33° und jedes mal, wenn die Tür aufging um Passagiere einsteigen zu lassen hat man quasi diese 33° außentemperatur gierig aufgesogen um sich ABZUKÜHLEN. In dem Bus waren gute 45°. Und wenn in einem Bus 45 bis 50° sind ist es unmenschlich, darin zu fahren.

Vielleicht haben die Busse auch einfach aus Rücksicht für die Menschen bzw. Schutz für die Menschen pausiert, damit die erstmal wieder auf 35° runterkühlen konnten.
Kommentar ansehen
28.06.2011 07:53 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
icarus-busse fuhren bei jedem wetter: und das bei halbwegs guter wartung 50 jahre lang.
Kommentar ansehen
28.06.2011 08:25 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Kriegen die Schmalhansel die hier gar ncihts mit? Es geht nicht um die Technik oder die Möglichkeit dass die Busse fahren könnten.
Wenn sich der Innenraum des Busses aufgrund der direkten Sonneneinstrahlung (mehr als 30 Grad) und der Insassen auf über 50 Grad aufheizt und die Klimaanlage dagegen ankämpft, dann dreht das Kühlwasser des Motors irgendwann durch!! Da kannst du noch so geiel Technik kaufen, da machst du nichts gegen.

In Dubai und Co ist es einfach so, dass die keine Klimaanlage in den Bussen nutzen!!

Aber wie immer meckern ohne den geringsten Funken an Ahnung
Kommentar ansehen
28.06.2011 10:05 Uhr von Lonegard
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig: Zitat: "Wenn sich der Innenraum des Busses aufgrund der direkten Sonneneinstrahlung (mehr als 30 Grad)
und der Insassen auf über 50 Grad aufheizt und die Klimaanlage dagegen ankämpft, dann dreht das
Kühlwasser des Motors irgendwann durch!!"
Also ... ich weiß zwar nicht allzuviel von Autos/Busse und Klimaanlagen, aber soviel weiß ich doch ...
Klimaanlagen haben ihren eigenen Kühlkreislauf und haben nichts mit dem Kühlkreislauf vom Motor zu tun.
Somit kann dann also auch nicht das Kühlwasser des Motors "durchdrehen".


Zitat: "In Dubai und Co ist es einfach so, dass die keine Klimaanlage in den Bussen nutzen!!"
Ja klar, und in der Hölle ist morgen Tag der offenen Tür.
In Dubai wird fast überall ne Klimaanlage eingesetzt.


Zitat: "Aber wie immer meckern ohne den geringsten Funken an Ahnung"
Wer im Glashaus sitzt ...




so long,
Lone

[ nachträglich editiert von Lonegard ]
Kommentar ansehen
28.06.2011 11:14 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Klimaanlage den Innraum: nich ausreichend runterkühlen kann ist sie faktisch zu schwach ausgelegt. ENDE

Ich erwarte ja keine 16 Grad in einem Bus wenn die Außentemperatur bei 35°C liegt. Atembar sollte die Luft aber schon sein. Hinzu kommt noch das die Fahrgäste die Fenster aufmachen und an jeder Haltestelle die Türen aufgehen...Somit kommt immer neue warme Luft in den Bus.

Die Klima kämpft praktisch gegen Windmühlen.
Kommentar ansehen
28.06.2011 11:35 Uhr von Holy-Devil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In guten Bussen mit Klimaanlage lassen sich die Fenster nicht öffnen.
Kommentar ansehen
28.06.2011 12:28 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ich nichts dazu sagen: das letzte mal als ich Bus gefahren bin haben sich zumindets die Fenster noch kippen, oder schieben lassen.
Kommentar ansehen
28.06.2011 15:59 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Xence: Nein die Technik funktioniert innerhalb ihrer Parameter.

Oder würdest du sagen:" Mhhh mein Golf 2 kann keinen 40 Tonner ziehen. Die Technik funktioniert einfach nicht."

Ist wohl das gleiche Disaster wie bei der Bahn. Die Klimaanlagen sind nicht hoch genug ausgelegt.
Kommentar ansehen
28.06.2011 22:03 Uhr von Jepi123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ups Ich arbeite selber bei einem Verkehrsunternehmen. Und ja: es stimmt! Viele Fahrzeuige bleiben bei der Hitze liegen oder haben Fehlermeldungen in den Displays. Alle unsere Fahrzeuge sind von namhaften Deutschen Herstellern. Die meisten Probleme verursachen die neueren Fahrzeuge, die mit Technik bis unters Dach vollgestopft sind. Unsere Hauptlinien lassen wir bei extremen Sommertemperaturen von älteren Fahrzeugen befahren. Nur, die gehen uns irgendwann aus. Und dann gibt es noch die Fahrer die die Fehlermeldungen einfach ignorieren und weiterfahren. :-)
Ach ja: Kein Bus hat ne Klima.........

[ nachträglich editiert von Jepi123 ]
Kommentar ansehen
29.06.2011 12:39 Uhr von Ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie bitte? Die Technik macht keine Probleme? Und warum fahren die Busse dann nicht? Hitze ist doch kein technisches Problem. Wenn Hitze ein technisches Problem verursacht, ist es immer noch ein technisches Problem. Und Wenn Busse schon die Grätsche machen, nur weil das Außenthermostat deutlich über 20°C zeigt, dann ist da was faul an der Technik.
Kommentar ansehen
01.07.2011 11:23 Uhr von Savina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
falsch: Die Busse, welche in Dubai usw. fahren, haben die beste Klimaanlage. In diesen Bussen kann beim Öffnen der Türen keine Wärme von draußen in den Bus eindringen, weil oberhalb der Türen eine Art "Luftschranke" eingebaut ist. Das bedeutet, dass in dem Moment, in dem die Türen aufgehen, kalte Luft von der Klimaanlage nach unten geblasen wird. So dass ein Eindringen der Warmluft von draußen verhindert wird. Wir haben über 150 solcher Busse vor zwei Jahren nach Hamburg zum Verschiffen gefahren.

Außerdem sind in Deutschland viele ältere Busse noch ohne Klimaanlage unterwegs. Das bedeutet, dass sich ein solcher Bus bis zu 60 Grad im Innenraum aufheizen kann.
Auch ich hatte mal im Bus 56 Grad - an ein Weiterfahren bei diesen Temperaturen ist nicht zu denken. Zumal der Fahrer ja auch noch hinter der Frontscheibe der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?