27.06.11 22:08 Uhr
 630
 

Bodensee: Pfahlbauten gehören jetzt zum Weltkulturerbe

Die UNESCO hat jetzt die Pfahlbauten am Bodensee zum Weltkulturerbe erklärt. Auch prähistorische Pfahlbauten in Österreich, in der Schweiz und in Frankreich wurden zum Weltkulturerbe erklärt.

Zuvor hatten einige Staaten aus Europa einen entsprechenden Antrag bei der UNESCO gestellt.

In den Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg stehen jetzt 18 Pfahlbauten aus der Zeit von 4.300 bis 800 vor Christus unter dem Schutz der UNESCO.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bayern, Bodensee, UNESCO, Weltkulturerbe, Pfahlbaute
Quelle: www.wdr3.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vaterschaftstest: Leiche des Künstlers Salvador Dalí wird exhumiert
Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2011 22:58 Uhr von mia_w
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wäre es eine Schmach: den Ort zu nennen?

Die Bauten sind in Unteruhldingen und unbedingt sehenswert.
Kommentar ansehen
27.06.2011 22:58 Uhr von KING07
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wieso Weltkulturerbe? Das sind doch alles nur Nachbauten. Wirklich antik sind da ja nur ein paar Tonscherben und verrottete Stämme.

Weltkulturerbe sind für mich Gebäude wie der Kölner Dom oder die Völklinger Hütte
Kommentar ansehen
27.06.2011 23:42 Uhr von stekemest
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Welterbe sind ja auch nicht die Rekonstruktionen, sondern natürlich die archäologischen Funde. Im Wasser und Schlamm des Bodensees haben sich die dörflichen Strukturen mit zahlreichen organischen Überresten erhalten und dokumentieren somit eine uralte Siedlungsform. Die Rekonstruktionen stehen nur da, damit die Touristen einen Eindruck davon bekommen, was da mal stand - um die Überreste zu sehen, müssten sie sonst selbst ins Wasser tauchen. Der Welterbe-Titel knüpft sich nicht daran, was Ottonormalbürger für "sehenswert" hält, dafür gibt es Reiseführer.
Kommentar ansehen
28.06.2011 11:35 Uhr von Ginseng
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hat die UNESCO Ausverkauf? Ich bekomme langsam den Eindruck das alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist zum Weltkulturerbe erklärt wird.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?