27.06.11 21:19 Uhr
 114
 

Frankreich ist bereit für weitere Unterstützung Griechenlands

Die französische Regierung, sowie deren Banken, sind bereit, den Griechen weitere Unterstützung zuzusichern. Man hat sich in erster Linie darauf geeinigt, die privaten Gläubiger davon zu überzeugen, dass eine Laufzeitverlängerung für griechische Staatsanleihen profitabel sei.

Weitere Ziele der französischen Regierung seien außerdem die Umwandlung von Schulden Griechenlands in 30-Jahres-Anleihen sowie die Bereitschaft der Gläubiger, 70 Prozent des Geldes, das in griechischen Anleihen investiert wurde, im Notfall noch einmal zu bezahlen und 50 Prozent in neue Schuldtitel zu investieren.

Nun heißt es auch in deutschen Banken, dass man bereit sei, dieses Modell zu übernehmen. Inwieweit man diesem Konzept aber wirklich folgt, bleibt noch abzuwarten. Wichtigster Unterschied hier ist vor allem, dass Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble die Banken ohne Anreize überzeugen will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PunkaDillyCircus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Frankreich, Griechenland, Finanzen, Unterstützung
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2011 21:19 Uhr von PunkaDillyCircus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach ist es wichtig, dass man, wenn man schon in der EU ist, bereit sein sollte anderen Länder unter die Arme zu greifen. Allerdings sehe ich es nicht ein, dass eine solch große Last immer an die gleichen Länder geht, wenn ein anderes EU-Land, wie Griechenland, ökonomisch vollkommen falsch agiert hat.
Kommentar ansehen
27.06.2011 23:06 Uhr von xjv8
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht: zu Glauben, dass das französische Volk, die Sch**ße mitmacht und nicht sofort das ganze Land mit einem Generalstreik überzieht. Die Deutschen trotten ja ihrem Merkel hinterher, ist man halt so gewohnt, aber die Franzosen?
Kommentar ansehen
28.06.2011 11:05 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"profitabel": das ist das einzige auf das es hier ankommt.
die einen gewinnen so, die anderen so nur eins bleibt gleich: die griechen verlieren.
Kommentar ansehen
28.06.2011 16:30 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Frankreich bereit...": Die dürften in etwa genauso "bereit" sein, wie die Bundesbürger.

Deswegen wird Sarkozy im nächsten Jahr auch die längste Zeit Präsident gewesen sein.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?