27.06.11 21:00 Uhr
 2.315
 

Afghanistan: NATO-Drohne von Taliban abgeschossen

Die radikalislamische Bewegung der Taliban hat in Afghanistan nach eigenen Angaben eine NATO-Drohne abgeschossen. Des Weiteren haben sie die daran installierte Aufklärungsausrüstung in ihren Besitz gebracht.

Sabihullah Mudschahed, Sprecher der Taliban, hat am heutigen Montag mitgeteilt, dass Talibankämpfer die Drohne nordöstlich der Hauptstadt Kabul in der Provinz Kapisa zum Absturz gebracht hätten. Dabei hätten sie dann auch die Ausrüstung erbeutet.

Das Presseamt der ISAF bestätigte die Meldung, dass ein unbemanntes Flugzeug der NATO-geführten Schutztruppe abgestürzt sei. Es habe allerdings keine wichtigen Anlagen an der Drohne gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fanat1k
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Taliban, NATO, Drohne, Abschuss
Quelle: de.rian.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2011 21:00 Uhr von Fanat1k
 
+8 | -17
 
ANZEIGEN
Anscheinend hat irgendein Steinzeitmensch im wahrsten Sinne des Wortes den "One Million Dollar Shot" mit seiner Bärenmuskete fabriziert! Oder hatten die noch eine Stinger von ihren ehemaligen CIA Freunden auf Lager? Das also zum Thema "Hightech Ausrüstung" der Alliierten. Na ja, so oder so peinlich für die ISAF und teuer für den Steuerzahler.
Kommentar ansehen
27.06.2011 21:20 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
Klar Eine Drohne ist abgestürzt und die Taliban machen natürlich einen Abschuss draus und haben jetzt eine Digicam in ihrem Besitz....die natürlich den "Abschuss" heil überstanden hat....

Soll man sich nun sorgen machen, dass die Taliban bald selbst eine Drohne entwickeln und gen Westen schicken?
Kommentar ansehen
27.06.2011 22:17 Uhr von ThePunisher89
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Find ich jetzt nicht so besonders. Eine tieffliegende Drohne kann man bestimmt auch mit einem ganz gewöhnlichen RPG-Raketenwerfer abschießen. Es gibt ja auch unzählige Drohnen die eben nicht getroffen worden sind, weil sie auf einem besonders hohen technischen Niveau sind.
Kommentar ansehen
27.06.2011 22:41 Uhr von sevenOaks
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
tzz möchtegern-terror-propaganda

"unbemannte drohne abgeschossen"... lol
Kommentar ansehen
27.06.2011 22:54 Uhr von shadow#
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Zufall: Ginge aber auch anders:
Hätten die Langeweile, ein paar begabte Bastler und genügend Modellbauteile, wäre alles was in unter 4km Höhe fliegt Toast.
Kommentar ansehen
27.06.2011 23:46 Uhr von N3M0R4
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Neeeeeeeeeiiiiiiiiiiin, jetzt können sie damit den Westen ausspionieren....... oder Pro7 einschalten!
Kommentar ansehen
28.06.2011 00:40 Uhr von Mav3rick91
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die dafür eine RPG benutzt hätten dürfte ja eigentlich nicht mehr viel von der Drohne da sein, aber jetzt müsste man auch wissen was es für eine Drohne war. Aufjedenfall müssen sie jetzt noch irgendwo den Container mit der ganzen Elektronik herbekommen damit sie damit was anfangen können lol
Kommentar ansehen
28.06.2011 00:43 Uhr von N3M0R4
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mav3rick91: Na dann... ab zu Media Markt
Kommentar ansehen
28.06.2011 01:13 Uhr von gurrad
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Das Zeug kann jeder Affe: vom Himmel holen...entweder mit 2-3 GHz , 5-7 GHz überlagern oder mit Daten plattmachen..
Wobei mit Daten flachmachen und zurückschicken
ist das geilste..Dann macht der Flugzeugträger " Bumm"

Wer sich in einen Krieg begibt, kommt darin um!!

Mit toten Amis habe ich keinerlei Probleme..

Dafür wurden die ja früher,(seit 1600) gezüchtet um ausgerottet zu werden.

Das was jetzt dort lebt, hat hier echt zu heiße Füße bekommen.

Schaffen tun die eh nix, außer sie haben Ausländische Studenten.

Sie selber bringen nix auf die Reihe..


[ nachträglich editiert von gurrad ]
Kommentar ansehen
28.06.2011 01:22 Uhr von Lebensgefahr
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
in der Meldung fehlt noch wie viele Tote? Hat der Pilot überlebt. Auf wie viele Taliban ist die Drohne gestürzt?
Kommentar ansehen
28.06.2011 01:34 Uhr von Killerspiel-Spieler
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
und jetzt? die können mit der überhaupt nichts anfangen, außer sie als Trophäe in die Moschee hängen oder ein Museum aufmachen...
Kommentar ansehen
28.06.2011 01:39 Uhr von lieberBiber
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
RPG: Wie kommt ihr darauf, daß man eine Drohne mit einer RPG (egal welche) bekämpft?

Es ist quasi unmöglich damit ein in der Luft fliegendes Ziel zu treffen, dafür sorgt schon die geringe Geschwindigkeit des Sprengkopfes.

Man kann sich sehr sicher sein, daß die Drohne mit (mindestens) einem Gewehr oder einer Luftabwehrrakete bekämpft wurde.
Kommentar ansehen
28.06.2011 02:37 Uhr von StrammerBursche
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@von lieberBiber: Die Leute haben langjährige Call of Duty und Battlefield Erfahrung. Quatsch du da nicht dazwischen, wenn sich RPG-Experten unterhalten.
Kommentar ansehen
28.06.2011 02:55 Uhr von kaderekusen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lal: lol soweit ich weis sind die doch dafür gemacht worden, also falls sie verloren gehen das es kein alzugroßer verlust ist. bzw garkeiner.

die nato hats sicher nicht mal gemerkt
Kommentar ansehen
28.06.2011 04:03 Uhr von wussie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ach: würd mich nicht wundern wenn sie dann irgendwann auf einmal wieder auftaucht, sie so doof sind und sie zurückfliegen und dann beim warten merken dass da ne IED drin ist die den ganzen Flugplatz in die Luft jagt.
Ab dann sind auch ferngesteuerte Modellflugzeuge in den "zivilisierten" Ländern verboten.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?