27.06.11 19:20 Uhr
 421
 

Neue Motoren: Opel investiert eine Milliarde Euro

Laut dem Magazin "Automobilwoche" wurde gerade publik, dass die deutsche GM-Tochter Opel aktuell eine Milliarde Euro in neue Motoren investiert.

Laut ersten Aussagen will Opel in Zukunft zwei neue Ottomotoren auf den Markt bringen, die mindestens 1,5 Liter Hubraum aufweisen. Außerdem ist ein neuer Diesel mit 1,6 Litern Hubraum geplant.

Den Anfang macht ein neuer Motor für den Astra ecoFLEX, allerdings wird hier nur der aktuelle 1,7-Liter-Diesel überarbeitet. Trotz 130 PS soll der neue Diesel auf nur noch 3,7 Liter auf 100 Kilometer kommen - 17 Prozent weniger als das derzeitige Triebwerk.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Motor, Opel, Milliarde, General Motors, Investition
Quelle: www.auto-und-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2011 19:20 Uhr von DP79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür das die Rüsselsheimer (angeblich) ständig chronisch Pleite sind, finde ich eine Milliarde Euro ganz schön happig. Hat man da jetzt bei den US-Mutter General Motors angeklopft und mal ein paar Euro zurückverlangt? Schließlich soll GM über die Jahre Opel regelrecht geplündert haben - wird behauptet...
Kommentar ansehen
27.06.2011 20:11 Uhr von nonotz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Neuentwicklung? Die sparsamen Dinger haben die bestimmt schon seit 10 Jahren in ner dunklen Kammer stehen...
Kommentar ansehen
28.06.2011 00:37 Uhr von DerHenkerr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was: ich dachte die sind pleite?
Kommentar ansehen
29.06.2011 08:37 Uhr von EdvanSchleck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: selbst ein Unternehmen was fast Pleite ist muss Geld investieren, sonst kann es gleich den Laden dicht machen...
Und 1 Milliarde hört sich für mich in der Automobilbranche nach nicht so extrem viel an.
Kommentar ansehen
15.07.2011 10:33 Uhr von ZicoTheBest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pleite war Opel nie nur die Mutter war fast insolvent und das haette zwangslaeufig die Tochter mit in die Insolvenz gerissen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?