27.06.11 16:42 Uhr
 122
 

Chevrolet Volt: Ab 2012 in einer Auflage von 60.000 Modellen pro Jahr

Schon zum nächsten Jahr will die Chevrolet-Mutter General Motors das Elektroauto Volt in einer Auflage von 60.000 Modellen pro Jahr produzieren. Das sind 30 Prozent mehr als aktuell.

Der Grund dafür ist,dass beim US-Käufer der Chevrolet Volt durchaus ankommt, trotz seines selbst für die USA hohen Preise von aktuell 41.00 US-Dollar (ca. 28.700 Euro). Just im Juli wird das Werk in Hamtramck jedenfalls einen Monat geschlossen, um die Kapazität ausbauen zu können.

Bis Ende des Jahres will GM den Chevrolet Volt auch in den gesamten USA zum Kauf anbieten, bisher ist der Volt nur in neun Staaten zu kaufen. Der Opel Ampera als deutsches Pendant kommt ebenfalls Ende 2011 auf den deutschen Markt. Der Preis dafür beträgt für 42.900 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, Preis, Chevrolet, Auflage, Volt, Chevrolet Volt
Quelle: www.green-motors.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2011 16:42 Uhr von DP79
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man weiß, dass der US-Käufer vom Staat 7.500 (!) US-Dollar Förderung bekommt, dürfte so mancher deutsche Kunde sicher mehr als neidisch werden. Bis jedenfalls gespannt, wie sich der Ampera hierzulande verkaufen wird...
Kommentar ansehen
27.06.2011 19:09 Uhr von Kodiak82
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Erklärung bitte !!! Kann mir jemand bitte ganz freundlich den Preisunterschied erklären zwischen Opel Ampera und Chevrolet Volt ?

Fast 15.000 € dafür dass das blöde Auto nen anderes Firmenenblem am Arsch bekommt ???

Oder könnte es sein dass es einfach nicht gewollt wird, dass der normale Mensch in Deutschland ein bißchen unabhängiger wird ?

Drecksregierung auch !
Kommentar ansehen
27.06.2011 19:29 Uhr von DP79