27.06.11 16:06 Uhr
 6.975
 

Schweden: Schule schafft Geschlechtsbezeichnungen ab

An der "Egalia"-Vorschule in Stockholm in Schweden ist die Benutzung der Pronomen "sie" und "er" streng untersagt. Stattdessen werden alle 33 Kinder als "Freunde" bezeichnet.

Auch die Farben der Spielzeuge sowie der Bücher sind sorgfältig ausgewählt, um jegliche geschlechtsbezogene Klischees zu vermeiden.

"Die Gesellschaft erwartet von Mädchen, dass sie eben mädchenhaft und hübsch sind, während die Jungs männlich und hart erscheinen sollen" sagte die 31-jährige Lehrerin der Schule Jenny Johnsson. "´Egalia´ gibt ihnen die fantastische Möglichkeit das zu sein, was sie sein wollen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kind, Schule, Schweden, Geschlecht, Umgang
Quelle: www.wral.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2011 16:20 Uhr von Knuffle
 
+78 | -16
 
ANZEIGEN
Egalia? Klingt nach Equalia bei den Simpsons :D
Aber mal ehrlich, so ein System verstört die Kinder doch nur...
Kommentar ansehen
27.06.2011 16:26 Uhr von Bildungsminister
 
+67 | -7
 
ANZEIGEN
Ich bin ja durchaus für eine freiheitliche, nicht zu sehr durch äußere Einflüsse geprägte Kindheit, aber alles hat seine Grenzen. Warum denn sollte man ein offensichtliches Mädchen nicht Mädchen nennen, und einen Jungen eben Jungen? Selbst wenn die Person später einmal homosexuell wird bleibt es ja immer noch Männlein oder Weiblein.

Ich glaube auch, dass man den Kindern keinen Gefallen tut. Am Ende raubt man ihnen doch ein Stück ihrer Identität und vor allem der Phase in der sie sich zum ersten Mal richtig profilieren müssen.

Sehr seltsam...
Kommentar ansehen
27.06.2011 16:31 Uhr von shadow#
 
+79 | -3
 
ANZEIGEN
Witzig aber Freundin Jenny hat dezent einen an der Klatsche.
Kommentar ansehen
27.06.2011 16:46 Uhr von kulifumpen
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
doppel plus gut!
Kommentar ansehen
27.06.2011 16:51 Uhr von Leondriel
 
+52 | -0
 
ANZEIGEN
Und was machen sie bei den Toiletten?
Kommentar ansehen
27.06.2011 16:58 Uhr von zabikoreri
 
+36 | -2
 
ANZEIGEN
"So sollen in Zukunft Vater & Mutter: nurnoch Elter1 und Elter2 heissen"

Wer ist da 1 und wer 2? Wird das nach Alter, Alphabet des Namens oder täglich wechselnd bestimmt? Oder muß man dann erst einen Antrag in Brüssel zur Prüfung einreichen?

Alles totaler Quatsch. Ich glaube, die würden am liebsten Zwitter züchten. Dann gäbs diese Probleme wohl nicht mehr.

Das ist Diskriminierung der Menschheit!
Kommentar ansehen
27.06.2011 17:03 Uhr von der_robert
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
HAHAHAHAHA: "Brokoli Zm Mittag wird auch verboten, statt dessen gibt es nurnoch "Gras" zu Rauchen" oder "Messer in der Schulke sind verboten, statt dessen sind nurnoch Handfeuerwaffen mit Kaliber 9mm erlaubt - aber nicht mehr als 8 Schuss weichkern munition !" ..... oh, ich sehe gerade das die news von letzter Woche ist - aber die selbe Schule -.-
Kommentar ansehen
27.06.2011 17:08 Uhr von Nullachtfuffzehn
 
+36 | -0
 
ANZEIGEN
Grenzenlose Verblödung dank der "Political Correctness...
Kommentar ansehen
27.06.2011 17:12 Uhr von MyRevolution
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Was seid ihr denn alle so negativ? Ist doch schön, dass die kleinen Kiddis so erzogen werden, dass sie sein können was sie wollen. Um das zu unterstützen hätte ich noch den ein oder anderen Vorschlag:
-Gegenstände werden nicht Bücher/Regale o.ä. genannt die Kinder dürfen einfach aussuchen, wie sie es nennen
-Es herschen keine Regeln, jeder tut, was ihm/sie eh ich meinte dem Freund gerade beliebt
-Das betrachten anderer Freunde oder der Umwelt sollte jedoch strengstens untersagt werden, damit diese keinen Einfluss auf die Persönlichkeit nehmen und das Kind pardon den Freund nicht verderben

Das wären nur drei kleine Ideen um das mit dem geschlechtsbezogen noch weiter auf die Persönlichkeit auszufalten.
(Wer Ironie findet darf sie gerne GetShorty geben, damit er auch mal ne ordentliche news schreibt...)
Mal im Ernst was sind das bitte für Umstände? Es gibt naturgegeben halt Geschlechter, genauso wie es Tiere, Regeln zum "überleben" und irgendwelche Objekte gibt. Diese abzuschaffen ist so wie bei Mathe die + und - Zeichen zu entfernen; es sind einfach essentielle Wissensfragmente, die nicht schlichtweg weggeredet werden dürfen!
Kommentar ansehen
27.06.2011 17:14 Uhr von 338LM
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
logisch: es gibt keine Geschlechter, Männer und Frauen unterscheiden sich nicht, Sexuelle Präferenz wird nur durch die Gesellschaft geprägt /sarcasm

Ich bin schon kein Freund von Waldorfschulen, aber DAS hört sich für mich stark nach Sekte an ^^
Kommentar ansehen
27.06.2011 17:29 Uhr von PunkaDillyCircus
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
1984: Erinnert ein bisschen an Newspeak aus Orwells 1984...
Kommentar ansehen
27.06.2011 17:46 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Gesellschaft: Warum wird eigentlich immer das kritisiert, was die Gesellschaft "will" ?
Die Gesellschaft sind wir ja letztendlich alle. Auf jedenfall die klare Mehrheit. Warum ist es dann falsch, was die Mehrheit will?

Und warum kommen immer irgendwelche Traumflieger und meinen, alles was die GEsellschaft will, sit böse und falsch und wir machen un alles anders und hauptsache dagegn?
Kommentar ansehen
27.06.2011 17:54 Uhr von PunkaDillyCircus
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@KingPiKe: Die Gesellschaft WILL auch Meinungsfreiheit und das is ein öffentlicher Thread also kann ja wohl jeder seine Meinung hier schreiben!

Is ja nicht so als würden wir nen Staatsputsch planen ;-)
Kommentar ansehen
27.06.2011 17:59 Uhr von KingPiKe
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@PunkaDillyCircus: Ja, habe ich ja auch ncihts gegen.
Ich habe ja auch nur meine Meinung zu dieser Diskussion abgegeben. Damit wollte ich niemanden den Mund verbieten ;)
Kommentar ansehen
27.06.2011 18:03 Uhr von HydrogenSZ
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
So was ist bescheuert: "Die Gesellschaft erwartet von Mädchen, dass sie eben mädchenhaft und hübsch sind, während die Jungs männlich und hart erscheinen sollen" sagte die 31-jährige Lehrerin der Schule Jenny Johnsson.

Die können gar nicht mädchenhaft und hübsch und die Jungs männlich und hart erscheinen , wenn sie nicht bestimmte Anreden benutzen Oo
Kommentar ansehen
27.06.2011 18:07 Uhr von PunkaDillyCircus
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@KingPike: Jap weiß ich schon ;-)!

Wollts nur mal anmerken ;-).

Hab prinzipiell auch nix gegen ne über aus liberale Einstellung gegenüber Neuem. Aber seine, oder auch anderer Individuuen oder Gegenstände, natürliche Identität zu "verbieten", finde ich persönlich einfach übertrieben und teilweise auch gefährlich ;-)
Kommentar ansehen
27.06.2011 18:10 Uhr von Alice_undergrounD
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
die kinder: von diesen gestörten hippies, die von ihren eltern mit den drogenzersetzten gehirnen gezwungen werden dorthin zu gehn tun mir leid :(
Kommentar ansehen
27.06.2011 18:37 Uhr von Jolly.Roger
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich lernen sie den Mädels ähm also den Freunden mit weiblichen primären Geschlechtsorganen auch im Stehen zu pinkeln, denn sonst können die ja doch nicht so sein, wie sie wollen.... /sarcasm

Keine Ahnung, was es bringen soll, das Geschlecht zu verheimlichen. Man hat eigentlich schon längst herausgefunden, dass bestimmte geschlechtsspezifische Rollenmuster in unserem Erbgut abgespeichert sind und damit nicht fremdinduziert sind. Es dürfte auch noch etliche tausende von Generationen dauern, bis man die künstlich raus-selektiert haben wird....

Ich erinnere mich an ein lustiges Experiment. Fremden Personen wurden Kleinkinder (ca. 1 Jahr alt) zur Beaufsichtigung gegeben, die man von der Kleidung und vom aussehen her "invertiert" hat, also Jungs hat man rot bzw. mit Kleidchen angezogen und Mädchen mit typischen Jungen-Klamotten. Die Erwachsenen Testpersonen haben ziemlich blöd geguckt, als die vermeintlichen Jungs lieber mit Puppen oder Kuscheltieren spielten und die vermeintlichen Mädchen lieber etwas handfesteres spielen wollten.
Interessant aber auch, dass die Kinder auch schon die typischen Rollenklischees inne hatten, die ihnen ja angeblich von der Gesellschaft so oktroyiert werden.... :-/
Kommentar ansehen
27.06.2011 18:56 Uhr von Ginseng
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
"ich glaube ihr habt alle keine ahnung vom schwedischen schulsystem "

Nein, muß ich das?
Kommentar ansehen
27.06.2011 19:02 Uhr von no_trespassing
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Hätte gute Lust mal so richtig in Schweden den proletenhaften Deutschen raushängen zu lassen. So Leute muss man mal richtig provozieren, damit sie ohnmächtig werden.

Zum Teufel mit dieser Gleichberechtigungsscheiße! *g*

Weiß gar nicht, was alle so toll an Schweden finden. Außer der Landschaft ist doch da gar nix mehr toll. Die Frauen sehen oft aus wie Mannsweiber - richtig hübsche Schwedinnen sind sehr rar geworden.
Kommentar ansehen
27.06.2011 19:14 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Passt blos auf: das euer kleingeistiges Weltbild nicht zu sehr leidet wenn ihr vor die Tür geht.
Kommentar ansehen
27.06.2011 19:15 Uhr von shadow#
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Separis: Wenn dann musst du das schon genauer nehmen...
Verbrochen hat das eine Schweizerin die die Bezeichnugen "Mutter" und "Vater" diskriminierend und sexistisch findet.
Anstatt dass sie was sinnvolles macht und anfängt vor der eigenen Haustüre zu kehren (in der Schweiz sind Adoptionen durch Homosexuelle verboten) versaut sie lieber allen anderen den Tag.
Kommentar ansehen
27.06.2011 19:33 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die Klischees werden doch in erster Linie von der Werbung benutzt.
Die Erziehung der Kinder mit diesen Methoden wird nur das Zusammenleben von Mann und Frau noch mehr stören.
Man gucke sich nur an wieviel Singelhaushalte es durch die heutige Erziehung schon gibt, die Menschen lernen nicht mehr füreinander da zu sein und ihrer Rolle gerecht zu werden.

Das was die da abziehen wäre so wie wenn man die Busse in die Breite statts in die Länge baut damit alle vorne sitzen können.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
27.06.2011 19:42 Uhr von IlIlIlIlIlIlIlIlIlI
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Alle reden immer von Vielfalt, doch alles wollen sie gleichmachen. Lächerliche Aktion.
Kommentar ansehen
27.06.2011 19:53 Uhr von Baran
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
und beim bio unterricht werden Geschlechtslose barbiepuppen gezeigt----

Jetzt soll mal mit diesem neumodischen geschlechtslosen mist aufhören!

KRANK WEG MIT DIESEM MÜLL!

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?