27.06.11 15:23 Uhr
 226
 

Elmshorn: Brandanschlag auf türkischen Kulturverein

Da sich ein Elmshorner über den Lärm aus einer Gaststätte ständig belästigt fühlte, verübte er auf das Lokal einen Brandanschlag. Mit einem Kanister voll Benzin lief der 41-Jährige in das Haus, vergoss den Sprit und zündete ihn anschließend an.

Bei dem Brand wurden 16 Besucher des türkischen Kulturverein verletzt. Sie erlitten durch das Feuer Rauchvergiftungen. Der Täter konnte von der Polizei festgenommen werden. Gegen ihr wird nun ermittelt.

"Es hat aber definitiv keinen politischen Hintergrund", sagte ein Polizeisprecher.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Verein, Ärger, Brandanschlag, Lärm
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2011 16:42 Uhr von shadow#
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Durchgeknallter Spinner: Bei einem Jugendclub oder dem Stammtisch des Kegelvereins hätte er das wahrscheinlich auch gemacht.
Kommentar ansehen
29.06.2011 01:35 Uhr von mAdmin
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
shinari: scheinbar hat es sonst keinen gestört.
aber hast recht, dein kommentar stört mich auch, ich zünd jetzt das internet bis zu dir an
Kommentar ansehen
14.07.2011 22:34 Uhr von fairbleiben
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
alle: da will der typ menschen verbrennen und ihr heisst das auch noch gut???
ich glaube ich spinne.
das ist versuchter mehrfacher mord.
wenn das ein türke in einer deutschen kneipe versucht hätte,würde es sofort scheiß türke heißen,
und weg damit in die heimat.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?