27.06.11 14:16 Uhr
 1.547
 

Studie: Übergewichtige Menschen unterscheiden sich in der Hirnstruktur zu Normalgewichtigen

Unterschiede zwischen Übergewichtigen und Normalgewichtigen bestehen nicht nur im Optischen, auch das Verhalten und die Gehirnstruktur scheinen anders zu sein. Einer neuen Studie zu folge, sind deutliche Unterschiede in den Belohnungsschaltkreisen und Zentren des Sättigungsempfindens erkennbar.

Mit einem virtuellen Kartenspiel wurde das Verhalten der Teilnehmer geprüft. Dabei bestand die Wahl zwischen zwei Kartenstapel, die durch unterschiedliche Belohnungen oder Risiken geprägt waren. Übergewichtige Frauen entschieden sich sehr oft für große Sofortbelohnungen und negative Langzeitfolgen.

Normalgewichtige Frauen entschieden sich anderes. Die Männer glichen den übergewichtigen Frauen. Unter einem MRT wurde dann die Hirnsubstanz gemessen. Übergewichtige haben davon deutlich mehr an Regionen, die Belohnungs-, Hunger- und Sättigungsreize steuern und weniger beim kognitiven Verhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: handstand
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Gewicht, Verhalten, Hirn, Übergewichtige, MRT
Quelle: www.g-o.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2011 00:52 Uhr von derTobi184
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nicht so gut: Zusammengefasst.
@Chorkrin Männer glichen den Übergewichtigen Frauen mit ihrer Enscheidung zur großen Sofortbelohnung.

Finde das schon recht Interessant das man durch diese Studie einen Ansatz für das Übergewicht von einigen Menschen gefunden hat.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?