27.06.11 13:18 Uhr
 1.976
 

Bernsteinfund zeigt urzeitliche Eintagsfliege bei der Eiablage

Wissenschaftler der Oregon State University, allen voran Prof. George Poinar Jr., sind begeistert von einem ungewöhnlichen Bernstein-Fund. Der Einschluss zeigt eine kleine urzeitliche Eintagsfliege, die genau im Moment der Eiablage von dem klebrigen Harz eines Baumes gefangen und getötet wurde.

Das Stück Bernstein wurde im Hukawng Valley in Myanmar entdeckt und liefert vor allem wegen einer Besonderheit neue Erkenntnisse über urzeitliche Ökosysteme: Die konservierte Eintagsfliege verfügt über einen so genannten Ovipositor - einen Eierlegeapparat, den heutige Eintagsfliegen nicht mehr besitzen.

Dementsprechend wurde das zwischen 97 und 110 Millionen Jahre alte Fossil auch als neue Unterfamilie (Gattung "Vetuformosa") klassifiziert. Da Eintagsfliegen auch heute noch einen Grundpfeiler für diverse Ökosysteme wie Flüsse oder Seen bilden, ist die Untersuchung derartiger Fossilien sehr wichtig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ei, Fossil, Bernstein
Quelle: www.astropage.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN