27.06.11 12:27 Uhr
 223
 

Daimler verdoppelt die Produktion von Elektro-Smarts

Kfz-Hersteller Daimler hat angekündigt, doppelt so viele E-Autos bauen zu wollen als bislang geplant: 2.000 Smarts mit alternativem Antrieb sollen es jetzt werden. Grund sei die hohe Nachfrage, erklärte Forschungsvorstand Thomas Weber gegenüber der "Automobilwoche".

Außerdem wurde bekannt, dass E-Smarts in das hauseigene Carsharing-Programm eingebunden werden sollen. Dies wären die ersten E-Autos, welche die Daimler-Tochter Car2go vermieten werde. Mit nur wenigen Fahrzeugen solle zunächst erprobt werden, ob dieses Angebot angenommen wird.

Was die Zulassungszahlen von Elektrofahrzeugen angeht, stand Daimler nach Angaben Webers 2010 weltweit an zweiter Stelle.


WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Daimler, Produktion, Elektro
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McLaren Senna - ein Rennwagen für die Straße
VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2011 13:23 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Smart ed: Reichweite: ca. 135 km
Preis pro km: 3,4 Cent
Preis: Jenseits von jeglicher Realität

Die Preise für die Energiespeicherung bzw. für die Akkus und auch die einhergehende Reichweite müssen definitiv noch sinken, sonst werden diese Fahrzeuge schneller wieder in der Schublade landen, als man das ABC aufsagen kann.
Kommentar ansehen
27.06.2011 13:42 Uhr von weg_isser
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mal schauen wann wieder der erste mit Asien kommt, wo es so toll funktioniert.

Klar verkaufen sich E-Fahrzeug bspw. in China richtig gut, aber wo kommt der Strom her? China will in den nächsten Jahrzenten über 20 neue Atomkraftwerke bauen. Ist das im Sinne unsere ganzen Stammtisch-Ökos?

[ nachträglich editiert von weg_isser ]
Kommentar ansehen
27.06.2011 15:47 Uhr von Jaegg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kommt: die speichermedien werden bal düberholt sein und dami tdrastisch im preis/herstellungskosten sinken. es laufen sogar schon tests, die karosserie als speichermedium zu nutzen.
die entwicklung dieser und anderer technologien werden auch mehr und mehr beschleunigt. obwohl sich bestimmte lobbys noch querstellen.
die große lenkende hand wird man nicht so schnell los. :P

[ nachträglich editiert von Jaegg ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?