27.06.11 11:50 Uhr
 117
 

easyJet droht mit Streik zum Ferienbeginn

Zum Beginn der Sommerferien droht die Fluggesellschaft easyJet mit unbefristetem Streik. In dieser Woche könnte mit Ausfällen und Verspätungen von Fliegern zu rechnen sein. 350 Mitarbeiter wurden zur Urabstimmung aufgerufen.

Am heutigen Montag werden die Stimmen ausgezählt. Falls mehr als 75 Prozent für Streik stimmen zieht die Airline in den Arbeitskampf. Schon im April und Mai dieses Jahres legten die Mitarbeiter der Fluggesellschaft die Arbeit zeitweise nieder.

Im Saarland, in Hessen und Rheinland-Pfalz haben die Sommerferien bereits begonnen. Auch in Berlin, Brandenburg und Hamburg stehen diese Woche der Beginn der "Großen Ferien" an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zimBow
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Streik, Flug, Linie, Easyjet
Quelle: www.swp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie zur Arbeitsteilung: Haushalt und Pflege in Frauenhand
USA: Stromausfall legt San Francisco teilweise lahm
München: Lilium Jet absolviert Testflug - Er soll einmal Lufttaxi für alle sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2011 11:50 Uhr von zimBow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Zeitpunkt der von easyJet für den Arbeitskampf gewählt wurde ist meiner Meinung ein guter - zumindest wenn man easyJet-Mitarbeiter ist. das gibt am Ferienanfang richtig Druck.
Weniger für Sonnenhungrige die ihre Tickets schon in der Tasche haben und jetzt bangen müssen, ob sie überhaupt rechtzeitig in den Urlaub kommen.
Kommentar ansehen
08.08.2011 22:57 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Recht so! Das schon wenigstens die Umwelt! Von mir aus können die 10 Jahre streiken!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?