27.06.11 11:15 Uhr
 426
 

Social-Gaming-Netzwerk OpenFeint wegen Datenmissbrauch verklagt

Weltweit wird OpenFeint von rund 75 Millionen Usern genutzt. Jetzt hat das Social-Gaming-Netzwerk OpenFeint eine Klage wegen Datenmissbrauchs am Hals.

Vorgeworfen wird OpenFeint der Verkauf von privaten Daten der eigenen Nutzer an Dritte. So sollen sich die exakte GPS-Position der User, deren Browser-Verlauf, Profilinformationen von Facebook und Twitter sowie Angaben über deren Haushaltseinkommen unter den verkauften privaten Daten befinden.

Vor wenigen Wochen wurde OpenFeint an das Social-Media- und Gaming-Unternehmen Gree verkauft. Nun steht der neue Besitzer gleich vor einer potenziellen Sammelklage, die drei Anwender gemeinsam eingebracht haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dommo
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Klage, Netzwerk, Gaming, Datenmissbrauch
Quelle: www.wallstreet-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2011 12:58 Uhr von Mathew595
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: hoffe das diese unternehmen ein verbot bekommen das ihnen das sammeln von (Kunden-Daten) verbietet.

So würden Firmen DEUTLICH besser aufpassen da sie sonst zumachen könnten

So ein Gesetz wäre wünschenswert

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?