27.06.11 07:37 Uhr
 336
 

Bochum: Facebook-User laden im Juli zur Party - 50.000 sollen kommen

Party-Einladungen über Facebook scheinen in diesem Sommer der absolute Renner zu sein. Jetzt wurde über Facebook zu einer Party am 16. Juli auf dem Bochumer Dr.-Ruer-Platz eingeladen. Diese soll alles bisher dagewesene in den Schatten stellen.

Facebook-Mitglied Tomh Nhikoe sagte: "Unser Ziel ist es, 50 000 Menschen zusammenzubekommen. Andere Städte haben es schon vorgemacht, doch diese Party wird alles übertreffen."

Für die Party haben bereits 2.381 Menschen zugesagt. Diese Zahl wird sich aber noch um einiges erhöhen. Facebook wurde angesichts der immer mehr werdenden Partys von der Politik aufgefordert, zu handeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Facebook, Party, Bochum, User, Juli
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2011 16:01 Uhr von chaintek
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sicherheitsaspekt? Und wer trägt die Verantwortung wenn eine nicht bei der Stadt oder Gemeinde angemeldete Party tragisch endet weil eine Panik oder sonst was ausbricht?

Use your brain!

[ nachträglich editiert von chaintek ]
Kommentar ansehen
27.06.2011 16:18 Uhr von Akira1971
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ chaintek: Ich würde sagen, da ist jeder selbst für sich verantwortlich. Ob sich da nun 40 Leute treffen oder 50k. Man weiss ja worauf man sich einlässt.

Und wenn Du auf das Thema Loveparade ansprichst, da wird heute noch gestritten wer verantwortlich ist... also auch da ziehen sich die Verantwortlichen noch heute aus der Affäre, heikles Thema also.

Bei so einer wilden Facebook Party würd ich genau aufpassen wie und wo ich da feiern geh. Denn hinterher jammern würd da glaub ich nichts nutzen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017
Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?