27.06.11 07:26 Uhr
 200
 

Bielefeld: Dieseldieb konnte festgenommen werden

Ein 50-jähriger Mann beobachtete am Sonntagmorgen in Bielefeld einen Mann, der mit mehreren Kanistern ein Firmengelände betrat und informierte die Polizei.

Diese konnte den Mann auf frischer Tat ertappen, als er sieben 20 Liter Kanister voll mit Diesel von dem Gelände entwenden wollte. Der Mann ist bereits bei der Polizei bekannt.

Nun muss er mit einem Strafverfahren wegen Diebstahls in besonders schwerem Fall rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: promises
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Diebstahl, Anklage, Anzeige, Bielefeld
Quelle: www.polizei.nrw.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gäste eines Döner-Ladens verprügeln rechtsradikalen "Identitären"
München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2011 07:35 Uhr von urxl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Todesstrafe mindestens: In Zukunft bitte auch für jeden Aldi-Diebstahl ne News! Danke!
Kommentar ansehen
28.06.2011 18:40 Uhr von Ausland
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er bekommt wahrscheinlich lebenslänglich: weil er etwas Benzin gestohlen hat - hätte er jemand totgetreten, wäre wahrscheinlich noch nicht einmal eine Anzeige erfolgt...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gäste eines Döner-Ladens verprügeln rechtsradikalen "Identitären"
München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?