26.06.11 19:29 Uhr
 770
 

Nacktes Fotoshooting im Wolfgehege

Zusammen mit Kult-Fotograf Peru John wagten sich zwei Models in das Gehege der Polarwölfe des Tierparks auf dem Petersberg. Die Leiterin des Parks und zwei Mitarbeiter hielten die Wölfe solange mit Stangen und Leckerlis auf Distanz.

Weitere Aufnahmen entstanden mit Elefanten, Flusspferden, Hunden und Spinnen. Johns größter Wunsch war eine Aufnahme mit einer Raubkatze. Dies war aber zu gefährlich.

Die Fotos entstanden für einen Erotik-Kalender, welcher unter dem Namen "Die Schöne und das Biest" erhältlich sein wird. Johns frühere Kalender hießen "Nackt in Halle" und "Nackt im Mittelalter".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Coryn
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: nackt, Model, Wolf, Fotoshooting
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2011 19:56 Uhr von shadow#
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Weder sehr talentiert noch kreativ noch hübsch: Aber: Titten...
Kommentar ansehen
26.06.2011 20:01 Uhr von Katerle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das ganze ist ausbaufähig

mit eisbären, mit tigern, mit elefanten oder auch krokodilen

und für jedes tier bitte eine news

achtung ironie !!!!!!
Kommentar ansehen
26.06.2011 22:38 Uhr von sockpuppet
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm "Als das Futter ausging, war den beiden Schönen für einen Moment etwas mulmig zumute, "

der begriff "schön" ist ja immer so eine sache. aber für einen erotikkalender hätte ich doch irgendwie "schöner" erwartet ....
Kommentar ansehen
27.06.2011 08:57 Uhr von atrocity
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@sockpuppet: Uhh, ja, ich bereue das ich die Bilder sehen wollte...

Wer soll denn den Kalender kaufen?
Kommentar ansehen
29.06.2011 19:59 Uhr von -greenfrog-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wuha!! furchtbar die bilder!!! *schauder*

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?