26.06.11 16:55 Uhr
 587
 

Würzburger wollte Elektrogeräte kaufen - er bekam Milch und Zeitungspapier

Ein 34 Jahre alter Würzburger wollte ein gutes Schnäppchen machen und kaufte leichtgläubig einen vermeintlichen Computer, ein Handy und eine Kamera.

Doch die zwei Käufer, bei denen er die Ware bestellt hatte, entpuppten sich als dreiste Betrüger.

Nachdem der Mann ihnen 400 Euro aushändigte, fuhren sie davon. Zurück blieb der Würzburger mit einer Tasche voll Zeitungspapier und Milch.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Handy, Zeitung, Betrug, Milch, Würzburg
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2011 17:48 Uhr von tsffm
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die Dummen, die auf einem Parkplatz was kaufen, sterben anscheinend nicht aus
Kommentar ansehen
26.06.2011 19:03 Uhr von kingoftf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Jeden: Tag steht ein Blöder auf, man muss ihn nur finden,
unfassbar, dass diese Masche immer noch zieht, aber es gibt ja auch immer noch genug Bekloppte, die sich von der NC über´n Tisch ziehen lassen.
Da knipst dann der "Geiz ist geil" das Hirn aus...

[ nachträglich editiert von kingoftf ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?