26.06.11 16:33 Uhr
 241
 

Güstrow: Polizeieinsatz durch Igel verursacht

Zu einem kuriosen Zwischenfall ist es Sonntagmorgen im Mecklenburgischem Güstrow gekommen.

Ein Mann rief besorgt die Polizei, da er im Hinterhof ächzende und keuchende Geräusche vernahm.

Als die Beamten eintrafen, fanden sie zwei Igel vor. Aus welchem Grund die zwei Tiere diese Laute von sich gaben, wurde polizeilich nicht festgehalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: yanki
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Tier, Polizeieinsatz, Igel, Güstrow
Quelle: www.nnn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Delta-Airlines-Maschine: Passagier findet geladene Waffe auf Bordtoilette
Löhne: Großeltern ziehen Kinderwagen mit Baby an Auto durch Straßenverkehr
#Catsquare: Wieso setzen sich Katzen immer in aufgeklebte Rechtecke?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2011 17:12 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre ich ein Lachschonianer, wär mein Kommentar jetzt:

"War sicher Rüdiger und sein Doppelgänger aus dem Gnihad-Universum..."
Kommentar ansehen
26.06.2011 17:54 Uhr von Mailzerstoerer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja wofür so alles die Beamten gerufen werden: die Geräusche der zwei Igel müssen aber derart Angsteinflössend gewesen sein, dass der nette Herr gleich die Beamten ruft.Hinterher hat er bestimmt herzhaft mit den Beamten gelacht und die Herren zum Kaffee eingeladen.
Kommentar ansehen
26.06.2011 22:52 Uhr von NapfKarl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
passt schon: "Ächzend und keuchend" triffts ganz gut, hab auch schon mal draussen nachgesehen und traf auf zwei beim Igeln :-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kreidefelsen Rügen: 21-jährige Touristin stürzt 60 Meter tief in den Tod
BKA-Bericht: Anzahl tatverdächtiger Zuwanderer steigt auf über 50 Prozent
Statistik: Kriminalität bei tatverdächtigen Zuwanderern steigt über 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?