26.06.11 14:43 Uhr
 342
 

Sind Männer doch bessere Zuhörer?

Am Beispiel des "Cocktailpartyphänomens" haben Hirnforscher belegen können, dass Männer selektiver hören als Frauen. Ein Grund könnte sein, dass die evolutionären Anforderungen von Mann und Frau differenziert waren.

Auf einer Party herrscht ein akustisches Durcheinander, viele Stimmen sind gleichzeitig zu hören. Sich dabei auf nur eine Stimme zu konzentrieren und alle anderen Schallquellen auszublenden, sind große Anforderungen an unser Aufmerksamkeitssystem.

Die Forscher simulierten das "Cocktailpartyphänomen" und fanden heraus, dass Männer viel präziser eine Geräuschquelle orten können. Die Erkenntnis wird auf das frühe Jagdverhalten der Männer zurückgeführt, denn dabei war räumliche Aufmerksamkeit wichtig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: handstand
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mann, Forschung, Aufmerksamkeit, Lautstärke, Zuhörer
Quelle: g-o.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2011 14:55 Uhr von Flugrost
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
da wird alles erklärt: http://www.youtube.com/...
(englisch)
Danach ist alles klar! :-))
Kommentar ansehen
26.06.2011 15:22 Uhr von Again
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@handstand: Mir wurden News schon so verändert, dass sie das komplette Gegenteil der eigentlichen News ausgesagt haben ^^
Kommentar ansehen
26.06.2011 16:57 Uhr von Nihilist76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@flughorst: nettes vid. ist wie mario barth mit niveau. ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?