26.06.11 11:36 Uhr
 46
 

Berlin: Calixto Bieito bringt Werk des Komponisten Francis Poluenc auf die Bühne

Der spanische Regisseur Calixto Bieito bringt als letzte Neuinszenierung der jetzigen Saison das Werk des französischen Komponisten Francis Poluenc auf die Bühne der Komischen Oper in Berlin.

Am 26. Juni feiert der Katalane mit dem Stück "Gespräche der Karmelitinnen", welches in der Zeit der Französischen Revolution spielt, Premiere.

In dem Stück geht es um 16 Nonnen, die für ihre Glaubensüberzeugung den Märtyrertod in Kauf nehmen und schließlich auf dem Schafott enden. Die Inszenierung dürfte interessant werden, denn Calixto Bieito ist nicht nur einer der besten, sondern auch der umstrittensten Regisseure unserer Zeit.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Regisseur, Oper, Nonne, Inszenierung
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
USA: Immer mehr Comicbücher werden verkauft
Direktor nach Buchmessen-Eklat bei rechten Verlagen: "Wir müssen es aushalten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?