26.06.11 09:44 Uhr
 1.009
 

EU-Ausschuss: Plagiatorin Silvana Koch-Mehrin räumt Forschungsposten

Mit ihrer Instinktlosigkeit, sich nach Überführung als Plagiatorin ausgerechnet zum Vollmitglied im Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie des Europäischen Parlamentes befördern zu lassen, überspannte EU-Parlamentarierin Silvana Koch-Mehrin aus den Reihen der FDP offenbar den Bogen.

Nach heftiger Kritik verzichtet die Blondine nun auf ihren neuen Posten im Forschungsausschuss, um sich demnächst einem anderem EU-Ausschuss zu widmen. Erst am Mittwoch vollzog die 40-Jährige eine Posten-Rochade mit ihrem ebenfalls unter Plagiatsverdacht stehenden FDP-Kollegen Jorgo Chatzimarkakis.

Kritik schlug der Ex-Doktorin nicht nur von politischen Gegnern oder Parlamentskollegen entgegen: Auch Deutschlands Wissenschaftselite wie die Leibniz-Gesellschaft, die Helmholtz-Gemeinschaft, die Fraunhofer-Gesellschaft oder Max-Planck-Gesellschaft sahen in der FDP-Spitzenpolitikerin eine Fehlbesetzung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, FDP, Plagiat, Silvana Koch-Mehrin, Leibniz-Institut, Max-Planck-Gesellschaft
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2011 09:44 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist sicher nicht leicht für das FDP-Präsidium all die Plagiatoren in ihren Reihen in diversen EU-Ausschüssen in Brüssel endzulagern. Nach dem Prinzip "Arbeit muss sich lohnen" sucht man offenbar händeringend nach "sozialverträglichen" Lösungen - fernab der Medienbeobachtung. Auch die "Doktorarbeit" von FDP-Chef Dr. Philipp Rösler, 53 Seiten mager, soll nicht das Gelbe von Ei sein. Wohl nur noch eine Frage der Zeit, wann auch diese näher inspiziert wird.
Kommentar ansehen
26.06.2011 09:56 Uhr von derNameIstProgramm
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so: Ich bin zwar generell nicht dafür, dass ein Politiker der des Plagiats überführt wird gleich seinen Posten räumen muss. Der Posten hat mit dem Dr. vor dem Namen ja nicht wirklich was zu tun, ich kann mir nicht vorstellen dass irgendjemand in Deutschland jemanden nur wegen seines Titels wählt.

Aber man sollte für einen Posten immer einen Politiker aufstellen, der dafür auch geeignet scheint, und mit KochMehrin in diesem Ausschuss ist dies ganz sicher nicht der Fall.

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
26.06.2011 10:04 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.06.2011 10:25 Uhr von shathh
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Silvana, sieh es endlich ein: Du hast noch nie in die Politik gehört und dich will auch keiner mehr haben. Egal auf welchem Posten.

Der einzige Grund, warum Silvana Koch-Mehrin überhaupt so weit gekommen ist, ist schlicht und ergreifend ihr Aussehen. Mit ihr hat die FDP jemanden gehabt, den man vorzeigen konnte. Quasi der Gegenpol zur Merkel.

Natürlich bringt sowas Stimmen - aber kompetent war die Dame auch mit Doktortitel nicht!!

PeterLustig2009 :
Du siehst aber schon ein, dass es einen Unterschied zwischen einem Autounfall und Betrug gibt?
Ein Bankmitarbeiter, der "in seiner Freizeit" wegen Unterschlagung/Geldwäsche verurteilt wird, wird 100%ig seinen Job riskieren/verlieren.

Frau Koch-Mehrin hat als EU-Parlamentarierin eine besondere Sorgfaltspflicht was so etwas angeht.

Ich möchte nicht von jemandem regiert werden, der offiziell Betrug und Urheberrechtsverletzungen begangen hat. Wer weiß, was die noch alles so angestellt hat.

[ nachträglich editiert von shathh ]
Kommentar ansehen
26.06.2011 10:39 Uhr von luanshya
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Mir kommt das Kotzen wenn diese Kommentare über mir lese. Habt ihr kein Rechtsverständnis mehr? Ist euer Hirn derart von BLÖD und Stammtischgeprolle zugemüllt? Jeder kleine Bürger verliert Job und Ansehen wegen Betrug aber bei diesem korrupten Politikerpack ist das ja alles nicht so schlimm. Gehts noch? Das sind Leute die in der Öffentlichkeit "arbeiten", sie sollten eine Vorbildfunktion inne haben. Was ist nur aus diesem Land geworden. Wenn ich dann sowas von diesem "Lustig" lese:

"Die Doktorarbeiten stehen in keinem Verhältnis zur geleisteten Arbeit und müssen, auch wenn die Medien und weite Teile der Bevölkerung das anders sehen, getrennt betrachtet werden."

verschlägt es mir die Sprache.
Betrug und Verlogenheit stehen in keinem Verhältnis zur geleisteten Arbeit und muss getrennt betrachtet werden.
Dieser "Lustig" ist mit solchen Äusserungen einfach nur noch peinlich.
Kommentar ansehen
26.06.2011 10:54 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Iuanshya: Vorbildfunktion? Von schwarzen Kassen, Urlaub auf Staatskasse, plagatierten Doktorarbeiten, Polizei-verprügeln, ... letztendlich ist doch gar kein Politiker, egal welcher Partei, ein Vorbild.

Also warum sollte man nun plötzlich einige wenige daran messen? Fakt ist doch, dass niemand einen Politiker als Vorbild sieht und sehen muss, das ist ein Job wie jeder andere. Nehmen wir doch einfach Shortnews. Wieviele niedrig- und nicht-Verdiener gibt es hier, die jeden Tag Politiker beleidigen, drohen und ermorden wollen? Hast du schon einmal einen von denen gesehen, der gesagt hat: Oh, schau dir die Politiker an. Die arbeiten den ganzen Tag und verändern damit Deutschland. Das will ich auch machen.

Nee, hier wird sich lieber über Politiker beschwert und am Ende nichtmal wählen gegangen. Aber hey, Politiker sind ja Vorbilder...
Kommentar ansehen
26.06.2011 10:54 Uhr von Pils28
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sich durch Betrug einen akademischen: Titel verschafft, gehört von allen Positionen enthoben, den er damit erlangt hat. So passiert es zumindest schon immer außerhalb der Politik. Bei einer Volksvertreterin sollte das selbstverstädnlich sein. Dreist ist, dass sie dachte, damit durchzukommen.
Kommentar ansehen
26.06.2011 11:15 Uhr von luanshya
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@derNameIstProgramm: Habe ich irgendwo behauptet Politiker SIND Vorbilder? Ich sagte sie SOLLTEN Vorbilder sein. Ich gebe dir recht, dass kein Politiker ein Vorbild ist, vielleicht in der kommunalen Politik mag es noch Idealisten geben die ihr politisches Image vorleben. Was mich allerdings immer wieder entsetzt ist die Akzeptanz von Rechtsbrüchen bei Politikern, jedoch bei Fritzchen Müller kommt sofort das "ab in den Knast" und "weg mit dem für immer" Gepöbel.
Kommentar ansehen
26.06.2011 11:28 Uhr von Pils28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Grad nachgelesen: Die wechselt nur den Ausschuss anstatt das Amt zu räumen. Lächerliche Sharade!
Kommentar ansehen
26.06.2011 12:01 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@shathh: Ein Bankmitarbeiter verliert seinen Job nur dann wenn er wirklich Geld unterschlägt oder Geldwäscht aufgrund der Paralellität zwischen Vergehen und Job.

Wenn ich aber privat meine Doktorarbeit fälsche bzw. mich unerlaubter Zitate bemächtige und auffliege so werde ich (vorausgesetzt der Titel hat nichts mit meiner Arbeit zu tun) meine Arbeit auch nicht verlieren.

Sollte ich zum Beispiel als "Raubkopierer" überführt werden, wird mich mein Arbeitgeber deswegen auch nciht entlassen können.

Und Urheberrechtsverlezungen werden bei den Politikern komischerweise angeprangert. Derjenige der sich nen Film aus dem Internet läd und deswegen belangt werden soll, wird aber hier in Schutz genommen. Klingt für mich nach Doppelmoral :)

Übrigens haben 87% aller Erwachsenen in ihrem Leben schon gelogen, bei ner Klausur betrogen (vorsätzlich) oder unwahre Angaben über ihren beruflichen Werdegang gemacht. Komischerweise hat deswegen niemand ein schlechtes Gewissen oder prangert dies an
Kommentar ansehen
26.06.2011 12:06 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@luanshya: Gut gebrüllt kleiner Löwe :)

[...]Jeder kleine Bürger verliert Job und Ansehen wegen Betrug[...]
Falsch, er verliert nur dann den Job, wenn der Betrug im Bezug auf den Job passiert.

[...]Betrug und Verlogenheit stehen in keinem Verhältnis zur geleisteten Arbeit und muss getrennt betrachtet werden.[...]
Wenn du einen Politiker der Lüge oder des Betruges während seiner Amtsausführung überführst wird er seinen Hut nehmen (so wie Kohl und andere Politiker). Aber die Doktorarbeit hat nichts mit ihrer Arbeit zu tun und von daher muss man es, ob es einem passt oder nicht, getrennt betrachten.

Aber da aus deinem Post mehr oder deutlich hervorgeht, dass du Politiker als Abschaum der Menschheit siehst brauch ich mit dir darüber nicht sprechen. Sachliche Argumentation scheint nicht deine Stärke zu sein. Andersdenkende sind alles BLÖD-Leser und verbringen ihre Lebensabende saufend am Stammtisch. So einfach kann die Welt sein nicht wahr.

Du magst meine Ansicht für peinlich halten, ich halte eher schwarz-weiß denker wie dich für peinlich
Kommentar ansehen
26.06.2011 12:11 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Pils: Gebe dir vollkommen Recht, wer sich durch Betrug einen Titel verschafft und dadurch einen Job bekommt muss diesen verlieren. So wie es bei jedem Menschen ist.

Aber wo hat Frau Silvana Koch-Mehrin ihren Sitz im EU-Parlament aufgrund ihres Doktortitels bekommen?

Möchtest du mri jetzt sagen, Wähler und Parteikollegen wählen aufgrund von akademischen Titeln?

Das wäre ja mehr als lachhaft

Von daher kann ich nciht verstehen wieso man meint jeder Politiker der seinen Doktortitel verliert müsse auch gleichzeitig von allen Ämtern zurücktreten.

Und nur mal so am Rande. In Deutschland wurden im Jahr 2010 14000 Doktorarbeiten überprüft und bei 12000 ein Plagiat gefunden und der Doktortitel aberkannt. Gerade einmal 40 Personen mussten daraufhin ihren Job kündigen bzw. wurden entlassen.
DIes nur mal so am Rande.
Dieses "Der muss zurücktreten" Geschreie hat doch keinerlei Substanz sondern ist nur billige Polemik weil man einen Grund gefunden hat seinen Hass auf Politiker ausleben zu dürfen
Kommentar ansehen
26.06.2011 13:23 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: Gerade Koch-Mehrin hat die "Doktoren-Karte" auf ihren Wahlplakaten ausgespielt, der Doktortitel wurde stets fett betont.

Diese Feststellung kommt nicht von mir, sondern war dieser Tage in den Medien immer wieder zu lesen.
Kommentar ansehen
26.06.2011 13:46 Uhr von Pils28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr Titel stand in Schriftgröße unendlich: auf einer Unmenge von Wahlplakaten, also hat sie ihren Titel auch für ihre politischen Ämter genutzt. Ihr Credo war die junge, hübsche Frau Doktor. Sprich ihr Amt ist gewisserweise erschlichen. Damit rausschmeißen und ggf. auch Gehälter zurückzahlen lassen.
Kommentar ansehen
26.06.2011 13:49 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist eine Vertrauensfrage!!! Es ist und bleibt ein Betrug und wie soll man soeinem Menschen, der zugleich noch in der Politik ist, Vertrauen schenken können?
Kommentar ansehen
26.06.2011 16:37 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@NitroPenta: Leider nocht nicht ausgedünnt genug, sonst wären wir von solch geistigem Dünnschiss wie von dir zu lesen verschont geblieben. Und nun troll dich weiter
Kommentar ansehen
26.06.2011 16:41 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Pils: Ist das abdrucken von Titeln jetzt schon "nutzen"?

[...]Damit rausschmeißen und ggf. auch Gehälter zurückzahlen lassen. [...]
Naja rausschmeißen ist ja normal heutzutage. Die da oben immer schön rausschmeißen und unten sich aufregen wenn genau das geforderte Verhalten durchgesetzt wird. Aber gleich die Gehälter zurückfordern?? Wieviel % möchtest du denn zurückfordern? Du zahlst das Gehalt ja nur im Promillebereich für den Titel und fast ausschließlich für die Arbeit


@Leeson
Wie soll ich meinen Mitarbeitern vertrauen, die sich illegal Musik und Filme aus dem Netz besorgen? Das ist auch Diebstahl, also alle entlassen?
Kommentar ansehen
26.06.2011 16:54 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stell dir einen Arzt im Krankenhaus vor, der: seinen Doktortitel erschlichen hat.
Kommentar ansehen
26.06.2011 17:35 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Pils: Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Der eine hat seinen Berufstitel erschwindelt, der andere hat einen wissenschaftlichen Titel der nicht zwingend in Verbindung zu seinem Beruf steht erschlichen

Das wäre so als würdest du den Gesellenbrief und ne erschummelte Klausur gleichsetzen
Kommentar ansehen
26.06.2011 18:06 Uhr von Pils28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nope, ich rede vom Doktortitel eines Arztes: und nicht von seiner Zulassung als Arzt.
Kommentar ansehen
27.06.2011 09:37 Uhr von bono2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Peter: "Übrigens haben 87% aller Erwachsenen in ihrem Leben schon gelogen, bei ner Klausur betrogen (vorsätzlich) oder unwahre Angaben über ihren beruflichen Werdegang gemacht. Komischerweise hat deswegen niemand ein schlechtes Gewissen oder prangert dies an"

Bullshit - und das weisst Du auch.

Es geht nicht um eine Klausur oder ein Lüge...es geht um Betrug. Um das schamlose Belügen aller (siehe seine/ihre erste Reaktion auf den Vorwurf)

Wenn man solche Politiker wie Mehrin oder Guttenberg mit solchen Argumenten(!) verteidigt darf man sich nicht wundern wenn man für einen relativ tumbem "Schmatzer" gehalten wird...wobei, allerwertester Peter, DAS bist Du ja schon immer. Auch schon vor Guttenberg...

Raus aus der Politik mit der Tante - in der freien Marktwirtschaft würde die KEINEN TAG überleben...Aber wenn man so einen dumpfen Glauben an Dr.Titel und Co hat, lieber Peter, dann kläfft man einfach gegen die bösen Neider...die ja nur der lieben Silvana ans Bein pinkeln wollen...ts ts ts

[ nachträglich editiert von bono2k1 ]
Kommentar ansehen
27.06.2011 22:05 Uhr von Gandalf_1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Diskussion nervt: Irgendwie stehen ja doch immer wieder die selben Argumente drin. Leider kann ich es mir auch nicht verkneifen meine zu wiederholen.

1. Der Vergleich Raubkopierer und Plagiator hinkt. Auch wenn mir klar ist was gemeint ist, beides Urheberrechtsverletzungen bla bla, so sind es doch unterschiedliche Dinge. Ein Plagiat ist das kopieren einer oder mehrerer Aussagen bzw. Textpassagen ohne angaben von Quellen. Man gibt diese Texte also quasi als eigenes Gedankengut an.
Das ist der Punkt auf den es dabei ankommt und steht in diesem Verhältnis in keinem Zusammenhang zum illegalen Herunterladen von Filmen oder Musik.

2. Sicher hat der Doktortitel nichts damit zu tun wie ein Politiker seine Arbeit macht, dennoch hilft er doch enorm einen bestimmten Posten zu erhalten. Schließlich verbindet man mit so einem Titel ein gewisses Maß an Intelligenz und Kompetenz.
Letztendlich kann aber keiner genau sagen wie sehr der Titel beim Erwerb des Amtes geholfen hat. Und damit meine ich auch schon das Aufstellen einer Person zur Wahl für dieses Amt.

3. Ich werde nicht müde immer wieder zu wiederholen, dass der Doktortitel der höchste zu erreichende akademische Grad ist. Früher bedeutete das mal etwas. Ich finde es schlimm, dass es Menschen gibt die das erschleichen diesen Grades mit dem Abschreiben einer Klausur oder dem verschönern eines Lebenslaufs gleichsetzen. Ich kenne einige Leute die lange und hart dafür gearbeitet haben und sich diesen Titel ehrlich verdient haben. Für die sind solche Aussagen ein Schlag ins Gesicht.

4. Last but not least sind Politiker die "Berufsgruppe" die das geringste Vertrauen in der Bevölkerung "genießen". Den Satz könnte man fast so stehen lassen, denn eigentlich sollte das Gegenteil der Fall sein. Schließlich sind das die Personen die mehr oder weniger über unsere Lebensqualität bestimmen sollen. Jeder Politiker sollte bestrebt sein das Vertrauen der Bevölkerung in sein Amt wiederherzustellen. Aber das ist wohl Wunschdenken. Schon deswegen kann bei derartigen Verfehlungen keine andere Konsequenz als der Verlust entsprechender Ämter geduldet werden.
Kommentar ansehen
28.06.2011 05:15 Uhr von kwaek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Plagiatsvorwürfe im Detail: gibt es hier: http://kwaek.wordpress.com/...
Kommentar ansehen
28.06.2011 14:35 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ PeterLustig2009: Deine Mitarbeiter vertreten aber nicht das Volk oder treffen Entscheidungen die sich auf Milliarden auswirken.

Wenn man sich einen Titel erschleicht, hat man sicher auch vor anderen Sachen keine Hemmung.

Illegal Musik und Filme aus Netz besorgen hat Gründe wie teure Ware und wenig finanzielle Mittel.
Und wer hat da eine gewisse Teilschuld?

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?