25.06.11 16:33 Uhr
 258
 

Südkorea: Samsung wegen Leukämie-Erkrankung von Mitarbeitern verurteilt

Eetimes.com hat unter Berufung auf Yonhap News Agency berichtet, dass Samsung nach einem Urteil eines koreanischen Richters eine Entschädigung an die Familie von zwei an Leukämie verstorbenen Mitarbeiter zahlen muss.

Das Gericht in Südkorea sahen einen Zusammenhang zwischen dem Tod der beiden Mitarbeiter und deren Erkrankung an Leukämie. Die Beiden waren zuständig für die Reinigung nicht-automatisierter Produktionsstätten. Dabei mussten sie verschiedene Chemikalien anwenden, die zur Erkrankung geführt hätten.

Wie hoch das Schmerzensgeld ausgefallen ist, wurde nicht bekannt. Es gab noch drei weitere Klagen gegen den Elektronik-Konzern. Diese wurden aber abgelehnt. Samsung selbst erkennt seine Produktionsstätten nicht als Ursache für die Erkrankung an und man nehme die Urteile so nicht hin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Samsung, Südkorea, Erkrankung, Leukämie
Quelle: www.pcwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer
EU stoppt Gammelfleisch-Importe aus Brasilien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?