25.06.11 09:25 Uhr
 1.539
 

Sonde Genesis wirft neue Fragen zur Entstehung des Sonnensystems auf

2004 stürzte die NASA-Sonde Genesis ab und landete in der Wüste Utahs. Dennoch konnten die von ihr mitgebrachten Proben des Sonnenwindes analysiert werden. Die Ergebnisse sind überraschend. Da die Sonne und ihre Planeten aus einer großen Gaswolke entstanden sind, erwartete man die selben Materialien.

Jedoch fand man prägnante Unterschiede in der Isotopen-Zusammensetzung von Sauerstoff: die Sonne besitzt sieben Prozent weniger schwere Sauerstoff-Isotopen als die felsigen Planeten. Die Gasplaneten unseres Sonnensystems sind der Sonne jedoch ähnlicher.

Eine Erklärung für die Unterschiede haben die Forscher noch nicht. Sie nehmen aber an, dass verschiedene physikalische, zum Beispiel photolytische Prozesse, bei Entstehungstheorien unseres Sonnensystems unterschätzt wurden. Fakt ist: Die veränderte Zusammensetzung der Felsplaneten ist die Ausnahme.


WebReporter: GrouchySmurf
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Sonde, Entstehung, Aufbau, Genesis
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2011 11:44 Uhr von Jaegg
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
felsenfest glauben, sollte man im bezug zur entstehung des sonnensystems/universums vorerst eh nichts. die kleinen experimente auf planet erde (lhc/fusionsreaktoren usw.) werden keine 100%igen daten über die fusionsreaktivität der sonne liefern. die hochrechnungen geben wenn dann richtwerte an.
wissenschaft braucht nunmal zeit =)

PS: sehr interessante news.

[ nachträglich editiert von Jaegg ]
Kommentar ansehen
25.06.2011 23:25 Uhr von lastfirst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal anders gedacht: Ja da ist doch vieles möglich.
Könnte ja auch sein das jede Sonne ursprünglich ein Planet war, der innerlich so viel Druck aufbaut bis es knallt. Wäre eigentlich auch logisch, denn nur im geschlossenen System (Planeteninneren ) kann sich doch Druck aufbauen und eine Kettenreaktion auslösen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?