25.06.11 09:11 Uhr
 1.838
 

Forscher entdecken Hauptverkehrsrouten von Meerestieren im Pazifik

1999 wurde die Idee geboren, ein Jahr später startete das Projekt: TOPP (Tagging of Pacific Predators) sammelte seitdem über 260.000 Positionen von insgesamt 23 Tierarten im Pazifik. Deren Bewegungsmuster unterscheiden sich voneinander.

Thunfische schwimmen zum Beispiel bis Japan, während Robben auf halber Strecke wieder umkehren. Unter den beobachteten Arten ist auch der weiße Hai zu finden. Ihn betreffend fand man heraus, dass es einen zentralen Ort im Pazifik gibt, der von allen Tieren dieser Art frequentiert wird.

Fasst man alle Bewegungsmuster zusammen, lassen sich Hot Spots im Ozean ausmachen, Punkte an die viele der Arten jährlich wandern, einer davon ist der Kalifornienstrom. Das Projekt soll nun auch im Indischen Ozean und Atlantik durchgeführt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GrouchySmurf
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Atlantik, Wanderung, Raubtier, Highway
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Forscher entwickeln zuverlässige Datenübertragung mittels Photonen
Türkei: Gefeuerte Professoren unterrichten nun auf der Straße weiter
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2011 09:11 Uhr von GrouchySmurf