24.06.11 17:52 Uhr
 630
 

Hessen: 15-jährige Mutter "entsorgte" ihr Baby im Mülleimer

Ein 15-Jährige wurde in der 30. Schwangerschaftswoche in ein Krankenhaus im hessischen Hofgeismar gebracht, weil sie über starke Unterleibsschmerzen klagte. Sie habe außerdem versucht zu verheimlichen, dass sie schwanger ist.

In der Klinik verweigerte die Jugendliche eine Untersuchung und flüchtete in ein Bad. Dort brachte sie ihr Baby, ein Mädchen, heimlich zur Welt. Danach soll sie das Neugeborene in einen Mülleimer gelegt haben, wo es schließlich starb.

Die Staatsanwaltschaft ist sich sicher, dass das Baby durch "Einwirkungen der Jugendlichen" gestorben ist und ermittelt nun wegen Totschlags gegen die 15-Jährige. Sie befindet sich derzeit in einer psychiatrischen Einrichtung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Baby, Jugendliche, Hessen, Mülleimer
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2011 17:52 Uhr von Kamimaze
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nun, ich glaube nicht, dass sie eine große Strafe befürchten muss, Kindermörderinnen werden von der deutschen Justiz oft mit Samthandschuhen angefasst, wie dieses Beispiel zeigt: http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
24.06.2011 23:16 Uhr von Seridur
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
die is 15: natuerlich ist das ein schreckliches geschehen aber wer von uns weiss denn, was da wirklich losgwesen ist.
Kommentar ansehen
28.06.2011 02:17 Uhr von Bierinfanterist
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
und das kommt dabei raus, wenn die unaufgeklärte, leichtsinnige Jugend ohne Verhütung durch die Weltgeschichte pimpert, ohne sich jeglicher Verantwortung bewusst zu sein..

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?