24.06.11 16:46 Uhr
 858
 

Spanien erhöht Tempolimit auf den Autobahnen

Auf spanischen Autobahnen gilt vom 1. Juli an ein Tempolimit von 120 km/h. Das hat die Regierung heute beschlossen.

Damit kehrt das Land zur früheren Höchstgeschwindigkeit zurück, wie sie bis zum März dieses Jahres gegolten hatte.

Als Grund für die Änderung im März waren die hohen Treibstoffpreise angegeben worden. Nachdem Benzin wieder günstiger geworden ist, sei eine Verlängerung der zunächst auf Ende Juni befristeten Regelung nicht sinnvoll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Spanien, Autobahn, Geschwindigkeit, Limit, Tempolimit
Quelle: www.europeonline-magazine.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2011 17:16 Uhr von Freggle82
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Fand ich im März schon interessant, dass man das Tempolimit an den Treibstoffpreis gebunden hat.
Das ist Bevormundung par excellence. Muss doch jeder selbst wissen, ob er sich den Sprit leisten kann, wenn er das Gaspedal bis zum Anschlag durchdrückt oder ob er gemütlich mit Standgas dahintuckert.

Angenommen, im äußerst ungewöhnlichen Fall, dass die Treibstoffpreise weiter sinken, wird dann das Tempolimit weiter angehoben (auf 140, 160, 180,...)?
Kommentar ansehen
24.06.2011 19:03 Uhr von jens3001
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Freggle82: Nein, keine Bevormundung.

Wenn etwas nur begrenzt existiert, die Gemeinschaft dieses Gut aber dringend benötigt, kann es notwendig sein, dass es rationalisiert werden muss.

Und der Spritverbrauch ist nunmal unter anderem von der Geschwindigkeit abhängig.

Ob es Sinn macht von 120 auf 110 runterzugehen ist die andere Frage.
Kommentar ansehen
24.06.2011 20:33 Uhr von blu3bird
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie bei uns Ist wie bei uns, bei Regen werden die regelbaren(die LED-Dinger) Anzeigen auch geändert, dann ist auf einmal nicht mehr offen, sondern nur noch 120km/h oder auch mal nur 80km/h wenn viel Verkehr ist.

Die halten uns leider wirklich für zu dumm die Geschwindigkeit der Situation anzupassen.
Kommentar ansehen
24.06.2011 21:08 Uhr von merjon
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ blu3bird: Ich bin jeden Tag auf der Autobahn unterwegs. Die meißten sind leider wirklich zu dumm ihre Fahrweise an das Wetter oder die Umstände anzupassen :(
Ich wunder mich immer wieder das nicht mehr tödlich verunglücken.
Kommentar ansehen
25.06.2011 13:41 Uhr von Phillsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@merjon: Findest du? Ich mein eigentlich es geht. Ich bin höchstens 2-3 mal im Monat auf ner Autobahn unterwegs und finde es geht ganz okay. Das einzige was mich auf der Autobahn stört, sind die leute die beim Ausscheren Ihren Rückspiegel ignorieren oder vergessen.

Ich finde schon, dass blu3bird recht hat. oft machen die Geschwindigkeitsbegrenzungen echt keinen Sinn (Ich rede nur von der Autobahn). Es steht doch ganz klar im Gesetz, dass ich innerhalb meiner Sichtweite anhalten können muss und genug Abstand zum Vordermann halten muss, das ich notfalls zum Stillstand kommen könnte bevor ich ihn berühre.
Warum das noch weiter reglementieren?

Ich halte Abstand für das wesentlich wichtigere Merkmal als die Geschwindigkeit. alles reitet immer nur auf der Geschwindigkeit rum, aber meinetwegen können die Leute mit 580 Sachen über die Autobahn ballern, WENN Platz ist.
Und wenn eben kein Platz ist muss ich halt kriechen.
Ich bin der Meinung wir sollten die Abstand = Doppelter Tacho Regel rigoros mit Drakonischen Strafen bei verstoß anwenden und die Geschwindigkeitsgeschichte wirklich nur auf Gefahrenstellen wie Baustellen anwenden. Dann hätten die Bleifußkollegen legal ihren Spass und alle anderen kein Problem wenn sie bei freier Bahn auch mal mit 110 durch nen Tunnel fahren.
Kommentar ansehen
28.06.2011 18:29 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: hier bei uns auf Teneriffa heute immer noch 110km/h

Aber dennoch finde ich das ok, laut Madrid hat der Staat zig-Millionen eingespart mit der Begrenzung.

Und 120 ist eh genug auf der Piste, schön gemütlich ohne Stress wie in Alemania mit den Dauerrasern.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?