24.06.11 14:59 Uhr
 661
 

Nach Geständnis kam Beschuldigter im Fall "kino.to" aus der Haft frei

Einer der verhafteten Personen der Streaming-Seite "kino.to" ist nach einem glaubhaften Geständnis entlassen worden.

Nach Angaben der Dresdner Staatsanwaltschaft waren die Informationen, die der Mann über seine Vergehen und die der anderen Beschuldigten gemacht hat, überzeugend. Dadurch habe er die Untersuchungen unterstützt.

Zurzeit befinden sich noch elf Personen in Gewahrsam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Haft, Geständnis, Streaming, Kino.to
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2011 16:10 Uhr von neinOMG
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben 2,5 Millionen Euro im Ausland sichergestellt. Unglaublich wieviel die verdient haben.

[ nachträglich editiert von neinOMG ]
Kommentar ansehen
24.06.2011 17:23 Uhr von Geschan
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Immer diese Ratten!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?