24.06.11 13:19 Uhr
 409
 

England: Medialer Proteststurm gegen angebliche Verlogenheit der Band "U2"

Bono von der Band "U2" beschwerte sich jüngst über die Musikkrise und die bescheidenen Verkaufszahlen ihres letzten Albums. Dass er und seine Kollegen jedoch keineswegs am Hungertuch nagen, belegte ein Ranking des Magazins "Forbes", das die bestverdienendsten Musiker auflistete.

"U2" landete auf Platz eins, mit 195 Millionen US-Dollar Verdienst im Jahr 2010. Dieses Geld legen alle Bandmitglieder zudem in Steueroasen an, was in den Medien und Blogs zu empörten Artikeln gegen die Band führt.

Die Band führe sich immer als "Gutmenschen" auf und verlange permanent Spendengelder. Selbst handelten sie jedoch verlogen und horteten ihr Vermögen in Steuerparadiesen. Dies sei schlichtweg moralisch verwerflich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kultur, England, Band, Pop, U2, Verlogenheit
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2011 14:08 Uhr von Iron_Maiden
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Und wie genau machen es die restlichen bekannten Persönlichkeiten, die Spenden schnorren und sich bei PETA, WWF usw usw usw hergeben?

Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass irgendwer von denen bis zum Existenzminimum seine Kohle spendet.

Bono sollte vielleicht mal ein bisschen weniger lamentieren, aber das ist eben U2.
Kommentar ansehen
24.06.2011 16:52 Uhr von GPSy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenns stimmt ist es "unterste Stufe" von U2, Pfui !!!
Kommentar ansehen
25.06.2011 10:51 Uhr von cookies
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
U2 verdient genug und sie sind auch nicht mehr halb so gut wie früher!
Seit 20 Jahren leiden sie unter Imageverlust, den gutmenschen habe ich ihnen gerade noch in den 80ern abgenommen.

Schaut euch die Ticketpreise an: 140 €...davon sollten sie 40 € direkt an die entsprechenden Stellen weiterspenden!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?