24.06.11 12:57 Uhr
 174
 

US-Kartellbehörde leitet Ermittlungen gegen Google ein

Dem amerikanischen Internet-Giganten Google steht neuer Ärger ins Haus.

Wie das "Wall Street Journal" berichtet, hat die US-Aufsichtsbehörde beschlossen, kartellrechtliche Untersuchungen einzuleiten.

Hierbei soll untersucht werden, ob Google seine Marktposition zum Schaden von Mitkonkurrenten ausnutzt. Dies ist zwar nicht die erste Ermittlung gegen Google in diese Richtung, könnte sich jedoch zur bedeutendsten entwickeln, da es um elementare Dinge geht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Google, Firma, Ermittlung, Kartellamt
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2011 12:59 Uhr von fernsehkritik
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, und eine Strafanzeige wegen Nötigung wäre auch gleich mal angebracht.

Ich sag nur Youtube + Google Konten verknüpfen. Wer das nicht wollte, war blöd dran.
Kommentar ansehen
24.06.2011 14:48 Uhr von fernsehkritik
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und Bei der Gelegenheit sollten die Behörden gleich auch mal ermitteln was es mit "1e100.net" auf sich hat.

Gerüchte halten sich hartnäckig, wonach die Seite für Spionage-Zwecke von Google eingesetzt wird.

Die Domain "1e100.net" verbindet sich stets mit dem Rechner, sobald man online geht, auch wenn man Google als Seite nicht aufgerufen hat.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?