24.06.11 12:36 Uhr
 247
 

Japan: Steuerbare Kamera in einer Pille entwickelt

"Mermaid", Meerjungfrau, tauften japanische Forscher die kleine Pille, die zukünftig mithilfe eines Flossenantriebs durch den Darm schwimmen soll, um beispielsweise bei einer Darmspiegelung zu helfen. Nach anfänglichen Tierversuchen konnte sie jetzt erfolgreich am Menschen angewandt werden.

Das 4,5 Zentimeter lange Endoskop wird vom Arzt mittels eines Joysticks gesteuert und macht dabei alle zwei Sekunden ein Bild. Angetrieben wird es dabei durch Elektromagneten die ein kleines Ruder hin- und herbewegen, auch die eigene Energieversorgung ist dabei.

Zwar gibt es vergleichbare Kapseln bereits seit zehn Jahren, die Ausrichtung und Passagezeit war bislang allerdings zufällig. Mit Mermaid ließe sich eine Untersuchung von der Speiseröhre zum Dickdarm in wenigen Stunden durchführen, erklärt Kazuhide Higuchi vom Osaka Medical College die Neuerung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Knuffle
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Japan, Kamera, Medizin, Pille
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2011 12:36 Uhr von Knuffle
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich an die Zeichentricksendungen für Kinder in denen Antikörper und Blutkörperchen immer als Raumschiffe dargestellt wurden, die im Körper umherfliegen :D
Kommentar ansehen
26.06.2011 21:00 Uhr von tehace
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: "Es war einmal… das Leben" :D war wunderbar damals
Kommentar ansehen
30.06.2011 09:33 Uhr von Wolfi4U
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und: heute Kämpfen die selben aus der Serie, fliegend auf Actimel Dosen gegen grüne Monster in der Werbung.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?