24.06.11 08:46 Uhr
 704
 

Fluggesellschaft KLM: Maschinen sollen mit altem Speiseöl betankt werden

Die Fluggesellschaft KLM aus den Niederlanden will ihre Flugzeugflotte künftig mit altem Salatöl auftanken.

Die Maßnahme soll zur Verbesserung der CO2-Bilanz beitragen. Für das Umrüsten auf den Biosprit bedarf es keiner technischen Veränderung.

Ab September soll auf der Flugverbindung Paris-Amsterdam der neue umweltfreundliche Treibstoff verwendet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Niederlande, Öl, Fluggesellschaft, Tank, Speiseöl
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben
Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2011 09:51 Uhr von Radif
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Warpilein: ich glaub bei der riesen Preisdiferenz zwischen normalen Treibstoffen und altem Speiseöl kann sich KLM auch ein mal im Jahr eine neue Einspritzpumpe etc. leisten
Kommentar ansehen
24.06.2011 10:30 Uhr von Demon2102
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
gute idee: Finde dass es keine schlechte Idee ist, da so Erdöl etc gespart werden kann.
Kommentar ansehen
24.06.2011 10:40 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Warpilei2: Deine SDI Wanderdühne hat ja auch so viel mit einer Flugzeugturbine gemeinsam.... Versuche mit Kerosin alternativen gab es schon einige Jahre um zu sehen was die Turbine daraus macht... Die Anforderungen sind da schon ein WENIG höher als bei der Bosch VEP Pumpe...
Kommentar ansehen
24.06.2011 11:27 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann schmieren die Dinger ab: Schmierig wie Frittenfett

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?