23.06.11 23:56 Uhr
 1.876
 

Fluglinie verbietet Juden und Israelis die Reise nach Saudi Arabien

Die neue Zusammenarbeit von Delta Air Lines und Saudi Arabian Airlines führt zu äußerst fragwürdigen Entwicklungen.

Da Saudi Arabien jeglichen Menschen jüdischen Glaubens die Einreise verweigert, wird auch von den Fluglinien nun abgelehnt, diese überhaupt nach Saudi Arabien zu bringen.

Zudem würden auch jegliche christlichen Elemente im Gepäck, wie zum Beispiel die Bibel, von der Beförderung ausgeschlossen. Diese seien ebenfalls in Saudi Arabien verboten. Christliche Verbünde haben bereits ihren Protest angekündigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: StefanPommel
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Israel, Reise, Fluglinie
Quelle: www.usatoday.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2011 00:03 Uhr von StefanPommel
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@nokia1234: Ne, Christen sind erlaubt wenn sie eine Einladung von jemand in Saudi Arabien nachweisen können. Müssen nur ihre Bibel daheim lassen :)
Kommentar ansehen
24.06.2011 00:30 Uhr von ZzaiH
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
nix neues: "Saudi-Arabien ist kein touristisches Reiseland. Touristenvisa werden nur in sehr geringer Anzahl und unter strengen Auflagen, z. B. nicht an ledige Frauen unter 45 Jahren oder für Gruppenreisen, vergeben. Früher mussten Ausländer bei ihrer Einreise ihren Reisepass abgeben und bekamen dafür einen Inlandsausweis für Ausländer ausgestellt.
In aller Regel erfordert eine Einreise nach Saudi-Arabien die formale, schriftliche Einladung eines Inlands-Saudis mit Benennung von Interessen und Gründen, die darlegen müssen, warum zur Erledigung bestimmter Aufgaben die Einreise eines Ausländers erforderlich wird. Der einladende Saudi bürgt gegenüber dem Staat für das korrekte Verhalten des Einreisenden, er wird in aller Regel „Sponsor“ genannt. Die Einreise mit einem Reisepass, der israelische Stempel enthält, sollte vorher mit der saudischen Botschaft geklärt werden, da im Regelfall die Einreise verweigert wird und eine Geldstrafe für Einreiseversuch ohne sämtliche notwendigen gültigen Papiere fällig wird. Inhabern eines israelischen Reisepasses ist die Einreise verboten."
Kommentar ansehen
24.06.2011 01:10 Uhr von ElChefo
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Wow wie tolerant die sind.

...aber es geht ja nur um Frieden. Man stelle sich die Aufstände vor, würde man andere Religionen dort zulassen.
Kommentar ansehen
24.06.2011 02:18 Uhr von kaderekusen
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
ehm nein ich als türke und moslem kann dies bestätigen. die news ist richtig. sogar ein moslem der nur kurz in israel war also auch ein stempel aufn pass hat kommt auch nciht mehr in saudi arabien rein. und nein das steht sicher nicht im koran also hat mit religion nix am hut. sonst würde das ja jedes islamische land so handhaben. muß schon politische gründe haben.
Kommentar ansehen
24.06.2011 02:35 Uhr von Mahoujin
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Dürfen Christen denn überhaupt einreisen ?
Kommentar ansehen
24.06.2011 03:41 Uhr von kaderekusen
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
ehm nein ich als türke und moslem kann dies bestätigen. die news ist richtig. sogar ein moslem der nur kurz in israel war also auch ein stempel aufn pass hat kommt auch nciht mehr in saudi arabien rein. und nein das steht sicher nicht im koran also hat mit religion nix am hut. sonst würde das ja jedes islamische land so handhaben. muß schon politische gründe haben.

@Mahoujin
hm das weis ich nicht ob Christen rein dürfen glaube schon. aber in Mekka- kaaba (Medina) 100% nur moslems, das weis ich auch 100%. und das hat religöse gründe, weil es für uns heiliger Boden ist, frag mich nicht warum Christen nicht heiliges Boden berühren dürfen, weis ich auch nicht. aber wen meine Religion dies verlangt muß es schon richtig sein, und dich darf mir kein urteil bilden. aber gaaaaanz Saudi Arabien ist sicher nicht heilig. ich rede hier nur von einem bestimmten platz in Mekka und Medina und zwar der platz Kaaba, und dieser platz ist auch der Mittelpunkt unserer Religion und wurde von Osmanen (Türken) wieder aufgebaut. Alle Moslems auf der ganzen Welt beten immer in eine bestimmte Richtung und diese Richtung ist mekka.

http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von kaderekusen ]
Kommentar ansehen
24.06.2011 05:12 Uhr von KamalaKurt
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@kaderekusen Alle Moslems auf der ganzen Welt beten immer in eine bestimmte Richtung und diese Richtung ist mekka.


Behaupte nicht Dinge, die du nicht weißt. Frage mal hier in Thailand einen Muslim, wo Mekka liegt. Ich habe etliche Leute danach gefragt, aber keiner konnte mir die Richtung zeigen, wo Mekka liegt. Die haben, wenn sie überhaupt beten in ihrem Zimmer ein Bild der Kaaba hängen und beten das Bild an.

Egal ob aus politischen oder religiösen Gründen, finde ich das Verhalten der Saudis nicht zeitgerecht. Warum macht der Rest der WELT das nicht genauso? Tja da gäbe es ja kein Erdöl mehr. Der Umkehrschluss ist doch auch der, dass sie dann auch keines mehr verkaufen würden.
Kommentar ansehen
24.06.2011 06:02 Uhr von Geschan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Scheiche müssen irgendwie ihre Leute bei Laune halten.. Sonst breitet sich der Frühling auch nach Saudi aus.
Kommentar ansehen
24.06.2011 06:09 Uhr von supermeier
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Welche politische Motivation: sollte es geben, Angehörige anderer Ideologien zu diskrminieren, es sei denn die weltliche Gesetzgebung basiert einzig auf der ideologischen Vorgabe.
So ist das eben mit dem Rassismus der ideologisch Angehauchten.
Kommentar ansehen
24.06.2011 06:09 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
nokia1234 ich habe vom Resst der Welt geschrieben und nich von Deutschland. Dehalb ergibt ein Teil deines Kommentares für mich keinen Sinn.
Kommentar ansehen
24.06.2011 08:32 Uhr von CoffeMaker
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
"Wenn Dir jemand erzählt, das Deine Stehlampe heilig ist, betest Du die dann auch an? "

Also meine ist heilig, kniet nieder und betet sie an ihr Ungläubige ^^

Ich find das immer lustig wenn Leute das machen was am Ende sich irgendein Mensch ausgedacht hat. Religion dient nur zum Knechten.
Kommentar ansehen
24.06.2011 09:00 Uhr von Serverhorst32
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Ich denke mal dass daran: die israelische Regierung schuld ist, die immer wieder mal Mord- oder Entführungskommandos durch die Welt schickt. Letztes Beispiel war der Mord an einem vermutlichen Terroristen-Unterstützer in Dubai, bei dem mehr oder weniger nachgewiesen wurde, dass isralische Agenten sich unter anderem deutsche Pässe besorgt haben um damit nach Dubei einzureisen und jemanden einfach so zu töten.

Übrigens hat es für diesen feigen Mord überhaupt keine Kritik unserer Regierung gegeben! Nur ein "das war aber nich nett" wenn überhaupt!

Also nicht wundern, wenn andere Länder so böse sind und dann ein generelles Verbot aussprechen.
Kommentar ansehen
24.06.2011 09:25 Uhr von kulifumpen
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn die Saudis es so wollen. Ob ich das nun gut oder schlecht finde. Wenn ich in einem fremden Land bin oder dort hinreise, dann muss ich dies respektieren.

Es wäre nur schön, wenn diese leute das gleiche in anderen ländern tun würden. Leider weiß ich von bekannten, dass die saudis mit zu den arrogantesten menschen weltweit gehören und sehr sehr unfreudnlich gegenüber europäern sind. Was ich persönlich sehr schade finde.

[ nachträglich editiert von kulifumpen ]
Kommentar ansehen
24.06.2011 10:31 Uhr von DoJo85
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Was? Airline verbietet es? Saudi Arabien verbietet es!!

Da ist doch nicht die Airline dran schuld, so wie es im Titel der Nachricht heißt.

Die Intoleranz Saudi Arabiens hat doch nichts mit der Fluggesellschaft zu tun.
Kommentar ansehen
24.06.2011 11:08 Uhr von kulifumpen
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Nokia1234: weil Deutschland halt ein aufgeklärtes Land ist, welches die Religionsfreiheit bereits vor mehreren Jahrhunderten eingeführt hat, zumindest in teilen.

Von daher wäre die Empörung entsprechend groß. In Saudi Arabien herrschen aber andere Zustände und vor allem hat sich Israel nicht unbedingt mit rum bekleckert durch diverse Attentate und Attentatsversuche.

wie gesagt ich finde es auch nicht gut aber man sollte es als aussenstehender akzeptieren. Andere Länder, andere Sitten.
Kommentar ansehen
24.06.2011 11:33 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
was wollt ihr alle? saudi arabien ist ein souveräner staat! die können, dürfen und müssen selbst entscheiden, wen sie reinlassen!

einerseits will die dumpfbackenfraktion am liebsten alle moslems aus deutschland vertreiben, andererseits regt sie sich darüber auf, wenn ein muslimisches land umgekehrt andere religionen aussperrt.
Kommentar ansehen
24.06.2011 13:44 Uhr von ElChefo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
kulifumpen: "Von daher wäre die Empörung entsprechend groß. In Saudi Arabien herrschen aber andere Zustände"

Stimmt. Hilft aber alles nichts - schliesslich wird Israel (hier sogar im folgenden Satz) ja auch kritisiert. Da herrschen halt auch "andere Zustände". Und wenn man das weiterführt, wir finden ja auch das Regime in Nordkorea doof, den Umgang mit Menschenrechten in China blöd und sind auch so gar kein Fan von somalischen Mädchenbeschneidungen. Da ist es eben nicht mit einem Schulterzucken getan, weil es ja schliesslich nur "andere Sitten" in "anderen Ländern" sind. Wer einerseits alle Freiheiten in Deutschland geniesst, aber andererseits die Rechtebeschneidung derer, die einem ebenjene Freiheiten einräumen, verteidigt, sollte sich überlegen, ob er nicht ein wenig zweigleisig urteilt.

Nur mal so als vergleichsweise (nicht urteilende) Anekdote:
Als ich vor einigen Jahren noch in der Jugendarbeit unserer Gemeinde aktiv war, gab es regelmässige Abstimmungstreffen mit den Jugendbeauftragten der Abu-Bakr-Moschee in Dortmund. Diese Treffen fanden immer in unserer Gemeinderäumen statt - wir haben uns eigentlich nie gross gefragt, warum. Und selbst, als heraus kam, das der Grund war, das "man" halt keine "Andersgläubigen" in die muslimischen Räumlichkeiten lassen könne, haben wir uns eigentlich nie gross beschwert. Aber es hinterlässt schon einen etwas mehligen Nachgeschmack.
Kommentar ansehen
24.06.2011 13:49 Uhr von kulifumpen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@el chefo: ja, auch wenn wir das doof finden was nk oder china macht, schicken wir keine BND mitarbeiter hin, um irgendwelche leute dort abknallen zu lassen. Genauso wenig tut dies nk oder china bei uns, also verhalten wir uns entsprechend.

israel ist aber bekannter maßen sehr gegen muslimische länder und zeigt dies auch entsprechend durch ein starkes, aggressives verhalten (siehe palästina, gaza streifen). Die attentate in saudi arabien waren ja auch nur kavaliersdelikte.

ich sage nicht, dass das gut ist was saudi arabien macht aber es ist nachvollziehbar und vor allem sollte man es respektieren, wenn man in einem fremden land ist. Das gleiche verlangen wir auch, wenn die saudis nach deutschland kommen.
Kommentar ansehen
24.06.2011 14:18 Uhr von ElChefo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
kulifumpen: "israel ist aber bekannter maßen sehr gegen muslimische länder und zeigt dies auch entsprechend durch ein starkes, aggressives verhalten"

Den Satz kann man exakt umdrehen und er würde immer noch stimmen. 1948?

"Die attentate in saudi arabien waren ja auch nur kavaliersdelikte."

Werd mal konkreter. Sonst bleibt es eine stumpfe Behauptung.

"ich sage nicht, dass das gut ist was saudi arabien macht aber es ist nachvollziehbar und vor allem sollte man es respektieren, wenn man in einem fremden land ist."

Wie möchte man etwas respektieren, wenn man erst gar nicht in das Land hereinkommt? Was ist mit den Moslems, die ein israelisches Visum im Pass haben? Und selbst wenn es für dich nachvollziehbar ist, keine Juden ins Land zu lassen, weil Saudi Arabien eher Fan der Gegenmannschaft ist - was hat das dann mit der Bibel zu tun?

"Das gleiche verlangen wir auch, wenn die saudis nach deutschland kommen. "

Was verlangen wir denn von "den Saudis"? Dürfen sie sich etwa nicht frei bewegen? Halten wir sie mit Gewalt aus unseren Sakralbauten? Verhaften wir sie wegen "Missionierung", wenn sie einen Koran mit sich rumschleppen?
Kommentar ansehen
24.06.2011 15:03 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Jesus Schmidt Was ist Deutschland für ein Staat, ist der nicht souverän, um bei deinem Ausdruck zu bleiben, du Dumpfbacke?

Glaube mir, wenn sich vernünftige Politiker, keine Linken, oder Rechten, sondern eben Vernünftige zu einer neuen Partei, zusammentun würden, und ein Wahlversprechen geben würden, Deutschland von Ausländern, die den Frieden in Deutschland gefährden, des Landes verweisen und keine Ausländer mehr die Einreise zu erlauben, dann hätten die einen historischen Start und würden regieren. Aber was macht der Rest unseres Planeten dann mit Deutschland? Mir fehlt hierfür die Fantasie.
Kommentar ansehen
24.06.2011 17:36 Uhr von kaderekusen
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt
jep jeder Moslem der zu Gott betet kennt auch 100% die Lage von kaaba sogar in Thailand, das behaupte ich. beweise das gegenteil. das Foto von kaaba in deren zimmer zeigt nur an wo lang man beten muss, die beten sicher kein Foto an haha das glaubt dir kein Moslem das betende nicht wissen wo lang sie beten müssen hahah, niemals ist so was möglich, da gibt es Sterne, sonne an denen man sich orientieren kann. und ich zb kann die auf der ganzen welt sagen wo osten westen süden norden liegt.

@nokia1234

nur weil ich von der überzeugung bin das meine religion die wahre religion ist, bin ich jetzt ein islamist? haha ich bin nicht gerade der beste moslem (ich versuche es jedoch) aber islamist bin ich sicher nicht. natürlich muß ich meiner Religion folgen und das manchmal sogar blind, mit Gottes vertrauen, das er schon weis was gut und schlecht ist für mich. ein Kind weis auch nicht was an einem Messer gefährlich ist und trotzdem hört es auf die mutter, weil es ihr vertraut. blödes beispiel aber hoffentlich für manch einer verständlich.

@Harun-Al-Radschid
1. nein bin kein u-Bahn -Schläger, aber weiß mich zu wehren. in meinem beruf (Verkäufer) muß ich immer freundlich sein, auch mit den nervigsten kunden, die mich sogar beleidigen, mund halten und freundlich verabschieden.


2. Meine Religion sagt unglübige vernichten stimmt.
könnte man in vieles interpretieren, du als "Hater" nimmst das leichteste natürlich "den Tod". ich der nicht einen unschuldigen töten möchte überlege mir jedoch wie ich einen ungläubigen vernichten kann ohne ihn zu töten. da fallen mir spontan 2 Lösungen ein. den ungläubigen versuchen gläubig zu machen oder warten bis er von alleine stirbt. es gibt sicher mehrere friedliche wege. warum sollte meine Religion der frieden verbreiten möchte mir befehlen andere zu töten? aber wen die ungläubigen mich und meine Religion bedrohen kann und werde ich mich auch währen das ist klar, und würde jeder andere aus jeder anderen Religion genau so machen. wen das wohl eines eigenem gefährdet ist.

und ja ich höre mir Pierre Vogel gerne an er als deutscher wie er gegen eure lügen ankämpft macht mich stolz dazu zu gehören. auch wen er ein deutscher ist und ich türke solange er Moslem ist ist er mein Bruder, und schon hat meine Religion frieden geschaffen, zwischen einem türken und deutschen cool oder?

@antipro
nur weil ich meine Religion für das wahre halte bin ich für dich Islamist? warum sollte ich auch nicht meine Religion für die einzig wahre halten, ich glaube doch daran? ich wäre doch dumm an einer Religion zu glauben von der ich weis das sie falsch ist? wen meine Religion falsch wäre würde ich nicht daran glauben können, ist sie aber nicht von daher.

ich bin friedlich, habe noch nie einen geschlagen weil er in einer anderen Religion ist usw... das steht mir auch nicht zu. aber natürlich habe ich mich auch mal mit Gewalt verteildigt aber niemals wegen der Religion. es waren immer persönliche gründe genau wie bei euch auch es ging um Frauen, liebe, lügen, Beleidigungen, Schutz usw...

nicht jeder moslem ist ein islamist und ich schon garnicht.
Kommentar ansehen
24.06.2011 18:15 Uhr von ElChefo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
kaderekusen: Nur drei Punkte:

1.
"jep jeder Moslem der zu Gott betet kennt auch 100% die Lage von kaaba sogar in Thailand, das behaupte ich."

Ach ja?
http://www.focus.de/...

"beweise das gegenteil."

Damit geschehen.

2.

"könnte man in vieles interpretieren, du als "Hater" nimmst das leichteste natürlich "den Tod"."

Man braucht kein "Hater" zu sein, um Sure 9:5 so zu verstehen, wie sie da steht:
"Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf" (offizielle deutsche Übersetzung) - "Once the Sacred Months are past, you may kill the idol worshipers when you encounter them, punish them, and resist every move they make." (offizielle englische Übersetzung).
Da steht "töten", nicht abwarten, bis sich das Problem von selbst löst - es ist sogar beschrieben, WANN das zu geschehen hat.

3.

"und ja ich höre mir Pierre Vogel gerne an er als deutscher wie er gegen eure lügen ankämpft macht mich stolz dazu zu gehören"

Es ist keine Lüge, das er die Scharia über das Grundgesetz als geltende Ordnung gestellt hat. Damit stellt er sich als Agitator einer fremden Ordnung gegen die verfassungsmässigen Rechte, die hier ausnahmslos gelten. Wenn du Stolz empfindest, zu einer offensichtlich verfassungsfeindlichen Organisation und ihrer Propagandisten zu tun, tust du mir leid. Anscheinend wirkt die Verblendung, die dieser Mann und seine Helfershelfer in die Menge speit.
...hilft zumindest zu verstehen, wie vor 70 Jahren soviele Menschen auf Josef Göbbels reinfallen konnten.
Nein. Du bist kein Islamist. Das glaube ich dir. Du bist nur eingewickelt worden von einem gefährlichen Schmeichler. Sieh das ein, dann bist du einen guten Schritt weiter.
Kommentar ansehen
24.06.2011 18:34 Uhr von kaderekusen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
1.
hey das mit der moschee in falscher richtung war gut :D übelst gelacht.

2.
Diese Aya Sure 9:5 ist alleine tatsächlich falsch zu verstehen, aber die lösung ist nicht weit. Und zwar genau eine Aya davor:

9:4. Mit Ausnahme jener Götzendiener, mit denen ihr einen Vertrag eingegangen seid und die es euch nicht an etwas haben gebrechen lassen und nicht andere wider euch unterstützt haben. Diesen gegenüber haltet den Vertrag, bis zum Ablauf der Frist. Wahrlich, Allah liebt die Gerechten.

Die Aya 9:5 ist meines Wissens nach niedergekommen, weil manche Götzendiener den Muslimen große Schwierigkeiten/Leid, zugefügt haben und ihre abkommen gebrochen haben.

Diese Verse erinnern an die US-Politik gegenüber dem Iran. Der Iran soll sich an seine Verträge halten, aber die anderen Staaten dürfen sich darüber hinwegsetzen. Zurück zum Thema: Die Muslime hatten Verträge abgeschlossen mit den Götzendienern, doch diese hielten sich nicht an ihre Abmachungen. Sie erwarteten von den Muslimen Vertragstreue, aber verletzten ihren Teil der Abmachung durch mehrfache Übertretung. Allah gibt ihnen nochmals die Chance zu bereuen indem Er spricht: "Wenn ihr umkehrt, ist es besser für euch. Wenn ihr abkehrt, so wißt, daß ihr Gottes Willen nicht vereiteln könnt. Und verkünde denen, die ungläubig sind, eine schmerzhafte Pein."

Danach wird eine Ausnahmeregel angesprochen. Diejenigen Götzendiener, die sich an den Verträgen gehalten haben, dürfen nicht angegriffen werden: "Ausgenommen diejenigen von den Heiden, mit denen ihr eine bindende Abmachung eingegangen habt, und die euch hierauf in nichts (von euren vertraglichen Rechten) haben zu kurz kommen lassen und niemanden gegen euch unterstützt haben. Ihnen gegenüber müßt ihr die mit ihnen getroffene Abmachung vollständig einhalten, bis die ihnen zugestandene Frist abgelaufen ist. Allah liebt die, die (ihn) fürchten." Die Muslime sollten sich nicht genauso verhalten, wie einige Götzendiener und auch anfangen ihre Verträge zu missachten.

Wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, sollen die Muslime die Götzendiener durch vier Taktiken bekämpfen: 1. Auflauern 2. Umzingeln 3. Gefangennahme 4. Und wenn nötig ermorden. Wann welche Taktik angewendet wird, entscheidet der Prophet oder der Imam. Die Anwendung der vier verschiedenen Taktiken hängt nämlich mit Ort, Zeit und Umstand zusammen.

Obwohl Polytheismus absolut abgelehnt wird und im Gegensatz zu den Schriftreligionen nicht toleriert wird, räumt Allah den Vertragsbrechern erneut eine Chance ein indem ER sagt: "Wenn sie umkehren, das Gebet verrichten und die Abgabe entrichten, dann laßt sie ihres Weges ziehen: Gott ist voller Vergebung und barmherzig."

Danach wird gesagt: "Und wenn einer von den Polytheisten dich um Schutz bittet, so gewähre ihm Schutz, bis er das Wort Gottes hört. Danach laß ihn den Ort erreichen, in dem er in Sicherheit ist. Dies, weil sie Leute sind, die nicht Bescheid wissen." Hier wird angedeutet, dass einige Götzendiener sich so verhalten, weil sie kein Wissen besitzen. Sollten sie also Einsicht zeigen und zu euch kommen, seid ihr verpflichtet euch um sie zu kümmern und ihnen die Möglichkeit gewähren zu bereuen. Wenn sie euch verlassen wollen, sollt ihr sie begleiten bis sie an einem sicheren Ort sind.

Zusammenfassung: Die Muslime werden dazu aufgefordert die Vertragsbrecher mit Milde zu behandeln, zu differenzieren und ihnen eine Chance auf Reue lassen. Imam Ali wurde damals zu den Götzendienern geschickt um ihnen die neuen Verse zu verlesen, damit sie darüber nachdenken. Der Islam reagiert also auf Härte mit Milde! Dieses Kapitel des Qurans heißt nicht umsonst: "Die Reue".

3. deine meinung und die muß ich akzeptieren, vieleicht hast du sogar recht, aber hey ich will ihn zuhören also mache ich es auch. ich will und kann piere vogel hier nicht verteildigen den er selbst versucht es andauernd euch eure lügen aufzuzeigen mit beweisen usw.. aber ihr seit meister drin alles zu verdrehen.
Kommentar ansehen
24.06.2011 18:51 Uhr von ElChefo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
kaderekusen: Okay, Meinungen sind Meinungen... jedem das Seine.

ABER:
Lügner lasse ich mich nicht nennen.

http://youtu.be/...

Schau da bitte mal rein, springe zu Minute 5:17 und höre aufmerksam zu.
Er hat genau DAS wortwörtlich gesagt, er hat sich wortwörtlich gegen das Grundgesetz gestellt und "seine" Ordnung dagegen erhöht.
...Zeit für Artikel 18 und 20 (4).
Kommentar ansehen
24.06.2011 19:13 Uhr von kaderekusen
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
antwort: das die Medien lügen und es später nicht zugeben kann ich hier beweisen und RTL lügt wie gedruckt schau selbst wie Piere Vogel beweist das RTL lügt.

erst der bericht von RTL

http://www.youtube.com/...

dan später als Piere Vogel RTL zu rede stellt und RTL als Lügner entlarft.

http://www.youtube.com/...

Bei 1:35

natürlich werde ich euch als lügner bezeichnen weil ihr diese lügen von RTL glaubt und noch verbreitet hast du gerade oben nochmal bewiesen.

bin raus aus der diskusion weil wir uns im kreis drehen würden. aber eins zum schluß JA mein glaube ist Islam und Ich bin friedlich ich zwinge niemanden mein Glauben auf. Ich respektiere auch das Christen tum sowie das Judentum ich verlange nur das selbe auch für meine religion.

[ nachträglich editiert von kaderekusen ]

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?