23.06.11 18:30 Uhr
 573
 

Urteil: Samsung darf sich das iPhone 5 bei Apple nicht ansehen

Der südkoreanische Elektronik-Konzern Samsung darf sich nicht bei Apple über die Entwicklung des iPhone 5 und dem iPad 3 informieren. Das zuständige Gericht hat am Dienstag einen diesbezüglichen Antrag von Samsung abgelehnt.

Samsung hatte dies verlangt, weil ein Gericht vor einigen Wochen im Rahmen eines Urheberrechtsstreites zwischen Apple und Samsung den Amerikanern zusprach, sich Samsung-Geräte vor ihrer Veröffentlichung anschauen zu können (ShortNews berichtete).

Das Gericht folgte nun den Ausführungen von Apple. Der US-Konzern ist der Meinung, dass die in Entwicklung stehenden Geräte in dem Fall keine Rolle spielen, weil Samsung angeblich von den jetzt im Verkauf stehenden Geräten abgekupfert hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Apple, iPhone, Samsung, iPhone 5
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2011 18:09 Uhr von BLUE-MATRIX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: jetzt werfen sie mit faulen APPLEn.

Ich liebe ANDROID!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?