23.06.11 16:21 Uhr
 1.980
 

Evolution kann das Überleben einer Population in wenigen Generationen sichern

Wenn man an Evolution denkt, stellt man sich oft schleichende Veränderungen über etliche Generationen hinweg vor. Zwei Forscher von der McGill Universität haben mit einem Experiment ein weiteres Beispiel dafür gefunden, dass die Mühlen der Evolution durchaus in der Lage sind, schneller zu mahlen.

Dazu beobachteten sie mehr als 2.000 Hefepopulationen über mehrere Generationen hinweg, während sie den Salzgehalt in der Nährlösung erhöhten. Um dies zu überleben, müssen die Populationen evolutionäre Prozesse durchlaufen, was je nach Einstellung der Parameter, in 50-100 Generationen geschah.

Die besten Chancen zur Anpassung hatten die Populationen einerseits, wenn die Salzkonzentration langsam verändert wurde und wenig Kontakt zu benachbarten Populationen bestand. Andererseits aber auch, wenn Kontakt zu Populationen hergestellt wurde, deren Umgebung bereits "versalzen" war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Again
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Generation, Evolution, Überleben, Population, Fortbestand
Quelle: www.sciencedaily.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2011 16:21 Uhr von Again