23.06.11 15:19 Uhr
 2.695
 

Werden Europas Schulden künftig vergemeinschaftet?

Angesichts der überbordenden finanziellen Probleme in den PIIGS-Staaten wachsen bei einigen europäischen Regierungen, der EZB-Führung und dem Finanzsektor die Begehrlichkeiten, die Kosten für die Schulden künftig zu vergemeinschaften.

Angesichts der aussichtslosen Verschuldungskrise in Griechenland plädierte EU-Währungskommissar Olli Rehn am Mittwoch offen für Eurobonds und kündigte eine Studie mit dem Ziel möglicher Gesetzesvorlagen an. Rehn glaubt, gemeinsame Staatsanleihen erhöhen die Ausgabendisziplin.

Doch Berlin und Paris argumentierten bislang, mit einem gemeinsamen Schuldenzins entfalle bei den Pleitestaaten geradezu jede Motivation für eigene Haushaltsdisziplin. Unterdessen bemängelte Rehn den Unwillen der EU-Staaten, sich endlich auf brauchbare Sanktionsmaßnahmen und verschärfte Kontrollen beim Euro-Stabiliätspakt zu einigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schulden, EZB, Schuldenkrise, Währung, Jean-Claude Trichet
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2011 15:50 Uhr von blackpope
 
+43 | -5
 
ANZEIGEN
.. Ja raucht der Rehn Arschhaare? ... Der spinnt doch vollkommen.. so wie das derzeit läuft ist alles in Butter.. Wollen wir nur hoffen, dass die derzeitige Krise letztlich zu einem auseinanderbrechen der EU führt.

Gemeinsame Schulden ... wer hat dem Typen ins Gehirn geschissen?
Kommentar ansehen
23.06.2011 16:11 Uhr von Shoiin
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Die EU ist mittlerweile sowieso zu einem einzigen Selbstzweck verkommen. Da brauchen einen solche Vorschläge auch nicht wundern. Die Leute, die dort arbeiten haben natürlich ein Interesse daran, dass es die EU in jetziger Form noch lange gibt.

[ nachträglich editiert von Shoiin ]
Kommentar ansehen
23.06.2011 16:39 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
jop! sofort! :) endlich mal was gutes von der eu :)

(zum vergleich: staatsschulden deutschland: ca. 2.000 mrd euro; griechenland: ca. 350 mrd euro)
Kommentar ansehen
23.06.2011 16:44 Uhr von blackpope
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: Im Unterschied zu Griechenland .. ist Deutschland aber vertrauenswürdig genug, um sich das leisten zu können.

Und die Griechen wären ja nicht das einzige Ländle für die wir dann den ARSCH hinhalten müssten ....

[ nachträglich editiert von blackpope ]
Kommentar ansehen
23.06.2011 17:01 Uhr von Friedbrecher
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Haushaltsdisziplin: Und wie genau soll der Mechanismus aussehen, der Staaten durch gemeinsame Schulden zu mehr Disziplin erzieht? Hat man ja an den Südstaaten schön gesehen: Kaum in der EU/Euroraum, schon werden Schulden gemacht.
Kommentar ansehen
23.06.2011 17:10 Uhr von jschling
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
witzig daran auf jedenfall: die Sache mit den Sanktionen *g*
Wäre ja nett, wenn in den Geber-Länder jeder Steuerzahl für sagen wir mal einen Monat im Jahr einen Griechen zugewiesen bekommt, den er dann zwar selber halten muss, aber ihn dafür auch frei einsetzen kann.
Ansonsten wäre Auspeitschen noch eine spassige Sache, das wäre auch eine Attraktion welche den Tourismus ankurbeln würde. Da hätten wir dann auch eine sinnvolle Aufgabe für unsere hoffnungslosen Kids, die bislang nix anderes hinbekommen als unschuldige Menschen auf der Strasse zusammen zu treten - nix mehr teurer Jugendknast, besser 1 Jahr Griechenland.

Aber pragmatisch wie die EU ist wird es bestimmt eine Geldstrafe werden - die finanzieren wir dann wieder, wer auch sonst, was unsere Ackermänner freut - und freut sich der Ackermann ist auch die Merkel glücklich :-))
Kommentar ansehen
23.06.2011 18:11 Uhr von georgyy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn dieser Fall eintritt dann trette ich aus der EU aus^^
....weit weit weg von der EU
Kommentar ansehen
23.06.2011 18:52 Uhr von vorhaengeschloss
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Darf dann auch jeder Bürger seine eigenen Schulden mit einem reichen Nachbarn oder Politiker vergemeinschaften?

http://www.veraenderung.info - Veränderungen jetzt!
Kommentar ansehen
23.06.2011 19:03 Uhr von sv3nni
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
oder anders: 1. wir machen ein bad-land auf. die ganzen schulden bekommt das bad-land zugeschoben und schon gehts wieder bergauf.

2. alternative: privatbesitz wird auf 1 Mio limitiert. was drüber is wird zur schuldentilgung verwendet

@vorhängeschloss: gute idee, da wär ich auch dabei
Kommentar ansehen
23.06.2011 20:08 Uhr von DerHenkerr
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
bitte ja: am besten auch die schulden von bürgern vergemeinschaften.

dumm nur das ich keine schulden habe.

dann muss ich schnell auf saus und braus leben mit nutten und koks. kaufe mir das was ich mir nie leisten kann.

die anderen werden ja für mich zahlen.

ironie off

[ nachträglich editiert von DerHenkerr ]
Kommentar ansehen
23.06.2011 22:25 Uhr von mayan999
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Prof. Max Otte : Brüssel ist eine Konzernwirtschaf: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
24.06.2011 02:40 Uhr von Gimpor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Würde mich nicht stören: Denn Deutschland hat mehr Pro Kopf-Schulden als die Gesamt-EU. Somit ginge es uns besser ;)
Kommentar ansehen
24.06.2011 09:55 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Faschismus feat. Capt. Picard und Grundeinkommen: http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?