23.06.11 11:05 Uhr
 932
 

Umfrage: Umweltzonen werden kaum kontrolliert

Lediglich zwei von 43 Umweltzonen werden bisher kontinuierlich kontrolliert. Das hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) in einer Untersuchung herausgefunden. Danach gibt es ernst zu nehmende Überprüfungen lediglich in Berlin und Hannover.

Den Kommunen drohen drastische Strafen, wenn sie nicht ausreichend kontrollieren: DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch hat aufgrund des Untersuchungsergebnisses angekündigt, die wirksame Überwachung einzuklagen.

Interesse an der Untersuchung zeigt auch die Europäische Union, die zurzeit ähnliche Prüfungen anstellt. Die DUH fordert von der EU-Kommission, gegen Deutschland ein Vertragsverletzungsverfahren einzuleiten, um das Recht der Bürger auf saubere Luft durchzusetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Klage, Ergebnis, Kontrolle, Umwelt, Zone, DUH
Quelle: www.dvz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2011 11:24 Uhr von LLCoolJay
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Das Recht der Bürger auf saubere Luft? Wenn ihnen soviel dran liegt, sollen sie doch Kraftfahrzeuge generell verbieten, Fabriken und Kraftwerke abschalten.

Kühe alle schlachten und den Menschen einen Korken in den Hintern stecken.

Diese Umweltzonen sind vollkommener Bullshit. Durch eine intelligente Verkehrssteuerung zu Stosszeiten erreicht man viel mehr Entlastung der Städte.

Unglaublich...
Kommentar ansehen
23.06.2011 11:42 Uhr von majorpain
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.06.2011 12:20 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie siehts denn mit der Umweltzone in Leipzig aus? Bringt die jetzt was oder nicht? Da hiess es ja Anfangs, dass die Luft in den ersten 6 Wochen noch dreckiger war als ohne.

Naja, ich hab immer noch keinen grünen Aufkleber an der Scheibe und werd auch den Teufel tun mir einen zu holen, solangs auch noch ständig diese Lächerlichkeiten gibt:
Man darf ja nicht mal ein Fahrzeug ohne Plakette mit nachweislich _DEFEKTEM_ Motor durchschieben... könnten ja irgendwo CO2-Reste vom Auspuff abfallen... Joo, so´n defekter Motor produziert ja bombig Abgase...
Kommentar ansehen
23.06.2011 13:07 Uhr von majorpain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denke halt: Man soll Autos nach dem neuestem Technischen Standard auf den Straßen zulassen und die alten lassen fertig.
Kommentar ansehen
23.06.2011 14:32 Uhr von bragosch
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Na und? Die Zonen bringen doch eh nichts...

Ich werde mir niemals eine Plakette holen!
Kommentar ansehen
23.06.2011 14:51 Uhr von mysteryM
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
und der Gewinner ist der Staat: RECHNE einfach:
In Deutschland sind ca. 42,3 Millionen (Pkw) und 4,8 Millionen Nutzfahrzeuge dauerhaft zugelassen.

Jedes dieser Fahrzeuge braucht eine Umweltplakette a. 10 €
macht ein FETTEN batzen Kohle ins Staatssäckel.
ca. 460 000 000 € am mehreinnahmen zzgl. Sondergenehmigungen für Fahzeuge die keine Grüne Plakette haben. ( im % ca.120 € pro Fahrzeug) noch nicht mit eingerechnet.

Also Fazit :
Gewinner = Staat
Verlierer = Umwelt
Kommentar ansehen
04.08.2011 14:03 Uhr von A1313
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pure: Geldmacherei, nichts weiter !

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?