23.06.11 08:48 Uhr
 783
 

J.Los Busen-Blitzer bei "Wetten, dass..?": Es soll Absicht gewesen sein (Update)

Jennifer Lopez (41) trat am vergangenen Samstag bei "Wetten, dass..?" auf. Aufgrund ihres luftigen Kleides passierte der Sängerin ein Busen-Blitzer (ShortNews berichtete). Jetzt meldete sich eine Bekannte von J.Lo zu Wort.

Die Bekannte sagt, dass der Busen-Blitzer pure Absicht gewesen sein soll und Jennifer Lopez damit nur Aufmerksamkeit erregen wollte. Ihrer Aussage nach kennt sich Jennifer Lopez zu gut mit Klebeband aus, so dass ein versehentliches Missgeschick eigentlich ausgeschlossen werden kann.

"Jennifer hat ja normalerweise viel Erfahrung damit. Man erinnere sich nur an ihren Auftritt im grünen Kleid, das sie vor ein paar Jahren bei den Grammys trug", sagte die Bekannte weiterhin über das Klebeband.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Update, Busen, Blitzer, Los, Absicht
Quelle: www.promiflash.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Netflix: Trailer zur neuen Horror-Comedy-Serie mit Drew Barrymore erschienen
Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2011 11:37 Uhr von Enny
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt meldete sich eine Bekannte: Ne typische Minusmeldung

"Jetzt meldete sich eine Bekannte " - reicht schon

Minus

Next

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?