22.06.11 23:54 Uhr
 101
 

London: Gemälde von Egon Schiele erzielt Rekordpreis bei Auktion

Egon Schiele war ein österreichischer Maler des Expressionismus. Jetzt hat eine seiner Stadtansichten einen Rekordpreis erzielt. Bei einer Auktion in London ging das Werk "Häuser mit bunter Wäsche (Vorstadt II)" für umgerechnet 27,6 Millionen Euro an einen neuen Eigentümer.

Angeboten wurde das Werk durch das Wiener Leopold Museum, die mit dem Erlös des Gemäldes eine der am längsten laufenden Restitutionsstreitigkeiten in der Geschichte begleichen wollen. Das Gemälde wurde durch die Nazis gestohlen und landete 1954 im Museum. Erst 2009 konnte man sich vor Gericht einigen.

Ersteigert wurde das Werk durch Marc Poltimore, ein Vorstandsmitglied von Sothebys Europa. Er bietet normalerweise für russische Klienten des Auktionshauses. Wer das Werk tatsächlich gekauft hat, wurde nicht bekannt gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: London, Auktion, Gemälde, Rekordpreis, Egon Schiele
Quelle: www.bloomberg.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?