22.06.11 20:02 Uhr
 14.169
 

Apple erhält Patente - gravierende Folgen für die Konkurrenz

Apple hat nach dreieinhalb Jahren ein Patent zugesprochen bekommen, das gravierende Folgen für andere Smartphone-Hersteller haben könnte.

Das Patent mit der Nummer 7,966,578 bezieht sich allgemein auf die Bedienung eines Smartphones per kapazitivem Display mittels einer grafischen Nutzeroberfläche. Die Rechte am kapazitiven Multitouch-Interface und die Bedienung per Gesten gehen somit an Apple.

Dieses Patent umfasst auch Tablets die dem iPod Touch ähneln. Somit haben Smartphone-Hersteller wie HTC, Samsung und andere, die mit iOS-ähnlichen Betriebssystemen arbeiten, große Probleme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tobisep
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Apple, Konkurrenz, Patent, Display
Quelle: www.stereopoly.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2011 20:10 Uhr von K.T.M.
 
+7 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.06.2011 20:30 Uhr von Onemillion
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
kein ding für android bzw wp7
Kommentar ansehen
22.06.2011 20:32 Uhr von XvT0x
 
+114 | -3
 
ANZEIGEN
lol: sehs schon kommen, in ein paar wochen hier auf shortnews:

"Apple erhält Patent für alles was mit dem Finger bedienbar ist"
Kommentar ansehen
22.06.2011 21:12 Uhr von BLUE-MATRIX
 
+57 | -17
 
ANZEIGEN
ist: der angeknabberte apfel noch immer nicht verfault?
ist ja ekelerregend diese geldgier! einfach nur verbrecher sind das! die können soviele patente anmelden, wie sie wollen, ich werde auch weiterhin bei ANDROID bleiben!
Kommentar ansehen
22.06.2011 21:17 Uhr von bokuliztikz
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Was naja zuGlück gibt es die fleißigen Jungs hinter den PCs die immer einen Weg finden ...

Äfel gehören in den Kuchen aber nicht auf Elektronik xDDD
Kommentar ansehen
22.06.2011 21:22 Uhr von AnotherHater
 
+27 | -5
 
ANZEIGEN
Die Griechen könnten sich ja die Demokratie nachträglich patentieren lassen und Lizenzgebühren verlangen. :D
Kommentar ansehen
22.06.2011 21:23 Uhr von derNameIstProgramm
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
wirklich blöd: ich finde das nicht gut, bin mir aber sicher dass dieses Patent vor Gericht auf Herz und Nieren getestet werden wird.

Nur leider muss man wirklich sagen, dass Apple mit dem iPhone nunmal das erste Telefon herausgebracht hatte, dass mit einem kapazitivem Display und darauf verwendeten Gesten gearbeitet hat.Jetzt, 3 Jahre später, wo das jeder macht, fällt es einem schwer das zu glauben, aber damals war nunmal wirklich alles resistiv. Und nachdem ich neulich mein altes Handy wieder mal in der Hand hatte muss ich sagen: Zurückwechseln auf resistiv werde ich sicherlich nicht mehr.
Kommentar ansehen
22.06.2011 21:35 Uhr von maflodder
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
Und morgen heist es Apple hat Patent auf Finger erhalten. Dann sitzen wir alle in der Patsche.
Kommentar ansehen
22.06.2011 21:40 Uhr von K.T.M.
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
"Zurückwechseln auf resistiv werde ich sicherlich nicht mehr. "

Nur weil die verbauten resistiven Touchscreens früher scheiße waren, heißt es nicht, dass es nicht besser geht.

http://www.allaboutsymbian.com/...
Kommentar ansehen
22.06.2011 21:59 Uhr von heavensdj
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
War klar jetz wo mal 3 Monate Samsung di enase vorne hat muss Apple wieder mit Qualität und nicht Marketing glänzen...
Die denken sich.. ach Wayne.. wir verbieten einfach alles :)
Kommentar ansehen
22.06.2011 22:18 Uhr von witold18
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Land? In den USA gilt das Patent.
Ob es auch gültigkeit in der EU hat?
Kommentar ansehen
22.06.2011 22:50 Uhr von Yoshi_87
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Patente abschaffen: Patente halten nur den Fortschritt zurück. Und in anderen Bereichen (Medizin z.B.) haben sie noch schlimmere Folgen
Kommentar ansehen
22.06.2011 22:52 Uhr von Apocalypto
 
+6 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.06.2011 23:02 Uhr von sonikku
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
Apocalypto: Trottel? Schonmal dran gedacht dass man Apple-Zeug gar nicht haben will? Ich kann die Firma nicht ab, von denen kommt mir nicht ein einziges Produkt ins Haus.
Kommentar ansehen
22.06.2011 23:03 Uhr von Esidor
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
@yoshi_87: Tolle Idee...

Da wären wir dann im Kommunismus mit einer Prise Star Trek Universum.

Einige schlaue Köpfe stecken Jahre ihres Lebens und viel Geld in die Entwicklung eines neuen Produkts und wenn es dann auf dem Markt ist, kann es jeder x-beliebige in China nachbauen lassen.

Man merkt, dass hier kaum Ingenieure mitschreiben, dann würden die Antworten zu 100% anders aussehen.
Kommentar ansehen
22.06.2011 23:21 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
find ich gut: gedankengut sollte geschützt werden.

kann ja nicht sein dass sich dritte daran bereichern!
Kommentar ansehen
22.06.2011 23:36 Uhr von statementx
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Ohne dass Apple bei Linux geklaut hätte würde nicht mal ein osx oder ios existieren - Die machten am Anfang bis heute mit geistigem Eigentum anderer Geld... Fragt mal andere Linuxer was die davon halten ;)
Kommentar ansehen
22.06.2011 23:53 Uhr von statementx
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
In Europa werden die das seperat beantragen müssen: Natürlich ist die Wirkung eines Patents auf den Hoheitsbereich des Staates beschränkt, in dem es erteilt wurde.
Die in dem von Ihnen beispielhaft genannten Patent genannten ´Foreign References´ sind ausländische Patentdokumente, die im Prüfungsverfahren entgegengehalte wurden.

Zu beachten ist in jedem Einzelfall jedoch, ob dass betroffene Patent ein Herstellungsverfahren betrifft, welches nicht nur die Ausführung des Verfahrens selbst zu beachten ist, sondern auch für die mit dem Verfahren hergestellten Produkte relevant ist. Das ist auch bei dem genannten Beispiel der Fall.
Die Produkte dürfen dann nicht in ohne die Zustimmung des Patentinhabers in die USA eingeführt werden, wenn sie außerhalb der USA hergestellt wurden.

Die genannte ´International Class´ ist eine International normierte technische Klassifikation, mittels der die Schutzrechte technisch suchbar gemacht werden. Dies hat keine Bedeutung für die regionale Gültigkeit.
Die Klassifikation ist auf der offiziellen Seite der WIPO beschrieben: http://www.wipo.int/...
(Die vom USPTO vergebenen IPC-Klassifikationen sind jedoch mit Vorsicht zu genießen, da es in den USA eine eigene Klassifikation gibt und die IPC-Klassen meistens nach einer nicht eineindeutigen Konkordanzliste vergeben werden.)

Der Hinweis ´Patents Pending´ bedeutet, dass weitere Anmeldungen, die für den betroffenen Artikel relevant sind, sich noch im Prüfungsverfahren befinden. Das können zum Beispiel Teilanmeldungen sein.

Abseits der abstrakten Diskussion der Materie ist in jedem Fall wichtig, dass Sie sich im konkreten Einzelfall fachkundigen Rat bei einem Patentanwalt einholen, um die Situation zu bewerten. Das kostet zwar etwas Geld, aber ein Patentstreit ist in jedem Fall teurer, insbesondere wenn er in den USA geführt wird.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen damit ein wenig helfen.

Gruß
Kommentar ansehen
23.06.2011 00:04 Uhr von ylarie
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Was für ein Wendung hier...! Hieß es nicht sonst immer hier dass Microsoft der oder das Böse ist, und Apple der Messias?
Und nun soll es auf einmal anders sein, nur weil Apple was entwickelt hat, und einfach nicht möchte dass andere die entwickelte Technologie nachbauen?

Mal ehrlich, ich war bis vor ein paar Monaten auch kein Fan von Apple, vor allem wegen ihrer Preisgestaltung.
Aber das Touchscreen und die damit verbundene Benutzeroberfläche und -oberflächensteuerung stellt andere Hersteller klar in den Schatten.

Ich werfe nur mal Sony Ericsson in den Raum, die mit dem Vivaz den größten Fehler machen konnten, in dem sie von bewährtem zum Nokia-Symbian gewechselt sind.
Sowas kann man ja nicht mal annähernd als Alternative verkaufen, was selbst SE kurz darauf eingesehen hat.
Kommentar ansehen
23.06.2011 00:29 Uhr von crusher1895
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
oh bitte Touch-screens gab es auch schon vor apple (motion computing z.b haben Tablets und Touchs entwickelt denen kann noch niemand das Wasser reichen und das ist so gesehen Computer Steinzeit), nein, die sind einfach (d)evil geworden! Schlechtes Karma bei apple... ganz schlechtes shozsho..

Kein i(irgendwas) bei Menschen mit Hirn!

[ nachträglich editiert von crusher1895 ]
Kommentar ansehen
23.06.2011 01:36 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ statementx: du hast es richtig erfasst.

es wurde gekauft.
so können andere auch die nutzungsrechte der patente bei apple kaufen. BASTA!
Kommentar ansehen
23.06.2011 06:39 Uhr von artefaktum
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das Patent gilt nur in den USA. Hintergrund sind da auch wirtschaftliche Gründe. So kann man einheimische Firmen vor Produkten aus dem Ausland schützen.

[ nachträglich editiert von artefaktum ]
Kommentar ansehen
23.06.2011 07:40 Uhr von CageHunter
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Nervige Patente: Also langsam muss eine Alternative zu Patenten gefunden werden. Wie einige Vorredner schon richtig meinten : Patente schränken die Entwicklung in jedem Bereich enorm ein!

Klar, China ist hier wieder das Negativbeispiel schlechthin, weil dort größtenteils nur geklaut bzw. ganz offensichtlich nachgebaut/immitiert wird. Dabei sollte man aber nicht vergessen, dass dort Patente nichts bedeuten und weiterhin geklaut wird ;)

Es geht Apple also ganz offensichtlich nur darum die tatsächliche Konkurrenz, Win7+Android+Bader(?) auszustechen und das finde ich nicht sonderlich korrekt.

Natürlich können bestimmte Forschungen nicht einfach so der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt werden, da sie nun mal ein Heiden Geld kosten, aber gerade im Elektroniksektor geht es doch schon lange nicht mehr darum die eigenen Entwicklungen zu schützen, sondern nur noch darum die anderen auszubremsen!

Im Pharmabereich ist es schon lange so weit (jedenfalls in Schland). Irgendein Unternehmen vertreibt ein Medikament für hunderte(!!!) von Euro je Pillenstreifen obwohl die Herstellung ein paar Cent kostet. Selbst nachdem die kommenden 10 Jahre Forschung und sämtliche laufenden Kosten wieder reingekommen sind, bleiben die Medikamentpreise so weit oben.
Ich möchte ehrlich gesagt nicht, dass mein nächstes Smartphone 3000€ kostet weil die Preise beliebig, ob mangelnder Alternativen, diktiert werden können ;)
Kommentar ansehen
23.06.2011 07:56 Uhr von artefaktum
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Esidor: "Einige schlaue Köpfe stecken Jahre ihres Lebens und viel Geld in die Entwicklung eines neuen Produkts und wenn es dann auf dem Markt ist, kann es jeder x-beliebige in China nachbauen lassen."

Dass Apple überwiegend in China fertigt ist dir aber schon klar?
Kommentar ansehen
23.06.2011 08:18 Uhr von Daniele
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Patente kosten Geld, Apple Produkte teuer usw. Natürlich, denke ich, sind Patente wichtig. Jahrelange Entwicklungen müssen sich bezahlt machen. Entwickler leben auch nicht nur von Luft und Liebe, die Entwicklungskosten wieder reinholen, dazu etwas Gewinn für die nächste Entwicklung. Der Staat könnte auch ein staatliches Entwicklungszentrum aufbauen, finanziert aus Steuergeldern und jeder dürfte die Entwicklungen, dient ja der Allgemeinwohlheit.
Auf der anderen Seite können sich andere Unternehmen gegen Zuzahlung an Apple die Patente nutzen. "Leider" verdient Apple damit auch auf nicht applelastige Produkte. Soweit ich weiß sind patente begrenzt gültig. Es stimmt, dass Apple in China seeehr billig herstellen läßt. Und läßt den Rest der Welt teuer dafür bezahlen. Auf Kosten von Billiglohnländer. Man sollte darüber nachdenken x(

[ nachträglich editiert von Daniele ]

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?