22.06.11 17:53 Uhr
 1.018
 

Pforzheim: Türkische Familie pflegt todkranken Rentner

Eine türkische Familie kümmert sich um einen schwer krebskranken Rentner, damit dieser seine letzten Tage nicht alleine in einem Hospiz verbringen muss.

Die Familie war vor fünf Jahren in das Mehrfamilienhaus eingezogen, in dem der 81-Jährige lebt. Seither kümmern sie sich mit Kind und Kegel um ihren kranken Nachbarn.

Auch die Aktion "Menschen in Not" leistet finanzielle Hilfe für den alleinstehenden Rentner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GoGoPF
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Familie, Türke, Rentner, Krankheit, Integration
Quelle: www.pz-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2011 17:53 Uhr von GoGoPF
 
+14 | -23
 
ANZEIGEN
Wie ich schon in einigen Kommentaren von mir erwähnt hatte bin ich aus der Immobilienbranche und kann bestätigen das dies nicht ein Einzelfall ist. Schön das sowas mal den Weg in die Medien gefunden hat. Schade das es bei uns deutschen so eine Hilfsbereitschaft, im Verhältnis, viel zu wenig gibt.
Kommentar ansehen
22.06.2011 18:08 Uhr von sld08
 
+30 | -22
 
ANZEIGEN
ganz toll: Der deutsche Steuerzahler pflegt schon seit Jahrzehnten tausende türkische Rentner, die noch nicht eine Sekunde in Deutschland waren.

Aber das verheimlicht man ja lieber.
Kommentar ansehen
22.06.2011 18:10 Uhr von Nullachtfuffzehn
 
+17 | -9
 
ANZEIGEN
Nichts lieben manche mehr als das Geld ihrer "Nächsten"...
Kommentar ansehen
22.06.2011 18:14 Uhr von Katerle
 
+17 | -11
 
ANZEIGEN
und nun ? soll ich jetzt etwa ein schlechtes gewissen bekommen
das hier welche helfen und ich nicht ?

wers machen will der solls machen
wer nicht, dem sollte man damit in ruhe lassen
Kommentar ansehen
22.06.2011 19:06 Uhr von Achtungsgebietender
 
+9 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.06.2011 19:16 Uhr von Nullachtfuffzehn
 
+16 | -9
 
ANZEIGEN
@ Achtungsgebietender: Ja, die emotionale Bindung zum Geld fremder Leute ist einfach beispielhaft...^^
Kommentar ansehen
22.06.2011 19:28 Uhr von syndikatM
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
das macht die 1.000 deutschen/jährlich auch nicht wieder lebendig.
Kommentar ansehen
22.06.2011 19:45 Uhr von GoGoPF
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
@null: Der Retner ist verarmt und ist finanzielle Hilfe angewiesen.

Die Aktion "Menschen in Not" ist jetzt erst auf den Fall aufmerksam geworden. Die Familie hingegen hilft schon seit 5 Jahren ohne irgendeine Gegenleistung.
Kommentar ansehen
22.06.2011 19:52 Uhr von Nullachtfuffzehn
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@ GoGoPF: Auf eigene Kosten? Naja, wer´s glaubt...
Kommentar ansehen
22.06.2011 21:03 Uhr von GoGoPF
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
@nokia1234: eigentlich wollte ich die Nationalität weglassen. Da dies aber in der Originalüberschrift auch erwähnt wurde hab ich einfach die Überschrift eins zu eins übernommen.

Außerdem fand ich es notwendig zu erwähnen, aufgrund der Kommentare die ich hier bei Shortnews täglich zu lesen bekomme.

Damit wollte ich nicht zeigen wie toll Türken sind, sondern wie beschämend und peinlich WIR sind. Sogar jetzt wird dieser Familie Hintergedanke unterstellt. Mir wird immer übel.
Kommentar ansehen
22.06.2011 21:17 Uhr von TheRoadrunner
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Tja, so ist es eben wenn ein Ausländer oder eine Gruppe Ausländer etwas gutes tut, wird oft ein Makel daran gesucht.

Bei vielen ist es eben so:
Wird einem Rentner geholfen, sind "die" sicher nur auf Geld aus.
Wird einem geholfen, der gerade zusammengeschlagen wird, sind "die" sicher nur welche, die selber gerne schlägern.
Wenn ein Fund abgegeben wird, sind "die" sicher nur auf den Finderlohn scharf.
Wem fällt noch was ein?

@ nokia: wenn bei News über Verbrechen die Nationalität weggelassen wird, dann um keine Vorurteile zu schüren. Positive News werden bestenfalls Vorurteile abbauen - ausser natürlich bei ein paar Unverbesserlichen und Unbelehrbaren, die immer einen vermeintlichen Makel finden.
Das ist übrigens keine Idee von Shortnews, sondern vom Deutschen Pressekodex. Eine nette Diskussion dazu findet sich hier:
http://www.abendblatt.de/...
Kommentar ansehen
23.06.2011 09:57 Uhr von Sorriso
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Tja jeder denkt immer nur so schlecht von dem anderen, wie er selber ist...
Kommentar ansehen
23.06.2011 20:14 Uhr von trollverramscher
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Diese pösen pösen Türken!!11Elf: Machen sich hier fünf Jahre Arbeit, sind wahrscheinlich extra deswegen dorthin gezogen, um wohl nichtvorhandenes Geld abzugreifen. Ausweisen sollte man dieses widerliche Pack! Die gehören doch eh zu der Gruppe, die hier unser schönes und reines Deutschland islamisieren wollen.





Ihr seid vielleicht ein paar Spinner ^^
Kommentar ansehen
25.06.2011 12:39 Uhr von Acun87
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
wie hier gleich: wieder welche abkaken, weil es sich um eine türkische familie handelt die dem alten mann hilft. und das gleich so ne grütze wie beim ersten kommentar zu lesen ist, war mir schon bewusst.

habt ihr eigentlich je mal was gutes zu ner türkei bzw. türken news geschrieben? würde mich wirklich mal interessieren. zike zake hühnerkake hau dem türken eins auf die backe.. haaaaaaaaaaa sagol!
Kommentar ansehen
25.06.2011 16:22 Uhr von -greenfrog-
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
also: egal ob türkisch, deutsch oder sonst welche nationalität...ohne jetzt irgend jemand irgend etwas böses unterstellen zu wollen. aber so selbstlos erscheint das irgendwie nicht. tatsache ist, dass oft die letzten begleiter auch testamentarisch bedacht werden... ;-) solche "selbstlosen" helfer gibts zur genüge.

aber falls es wirklich ohne hintergedanken war dann großes lob!
Kommentar ansehen
27.06.2011 21:20 Uhr von Laz61
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Erinnert mich: an eine türkische Familie in meiner Umgebung.
Die wohnten im gleichen Haus mit dem Vermieter.
Die haben Ihn acht Jahre lang gepflegt ohne Gegenleistung.
Und die Kinder von Ihm haben Ihn kaum besucht.

Als er starb überliess er alles der türkischen Familie (Haus, Auto,Geld...).

[ nachträglich editiert von Laz61 ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?